Schwebendes Motorrad

“Star Wars” wird real: Russen zeigen “Hoverbike”

Viral
11.09.2017 09:23

Das russische Start-up Hoversurf hat ein sogenanntes Hoverbike namens S3 entwickelt. Jetzt veröffentlichte das Unternehmen auf YouTube ein Video, welches das Fluggerät, das aussieht wie ein Mittelding aus Motorrad und Quadrocopter, auf einer Moskauer Rennstrecke vor Publikum in Aktion zeigt.

(Bild: YouTube.com, krone.at-Grafik)

Laut Angaben von Hoversurf ist das Fluggerät nicht für den Verkehr, sondern eher für den Extremsport konzipiert. Gesteuert wird das Hoverbike, das von vier elektrisch betriebenen Rotoren angetrieben wird, mittels zweier Joysticks, stabilisiert wird es durch ein hochmodernes Flugsteuerungssystem. Letzteres verhindert, dass der Pilot zu schnell fliegt oder mit dem Hoverbike zu hoch aufsteigt.

(Bild: YouTube.com)
(Bild: YouTube.com)

Da die vier Rotoren völlig frei liegen, schaut das fliegende Motorrad, das laut Hoversurf "von Amateuren oder Profis" gesteuert werden kann, etwas gefährlich aus - Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein. Laut Angaben des Herstellers kann das Hoverbike, das bis zu 50 Stundenkilometer schnell ist, Lasten bis zu 120 Kilogramm tragen, eine Flughöhe von maximal zehn Metern erreichen und bis zu 27 Minuten in der Luft bleiben.

(Bild: YouTube.com)
(Bild: YouTube.com)

Verkauf ab kommendem Jahr geplant
Der Traum, wie Luke Skywalker in "Episode VI" auf einem Hoverbike durch die Gegend zu brausen, könnte für "Star Wars"-Fans schon bald wahr werden, denn laut Angaben von Hoversurf ist das Fluggeräte S3 bereits marktreif - schon im kommenden Jahr sollen die ersten fliegenden Motorräder zum Verkauf stehen.

(Bild: YouTube.com)

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele