Do, 16. August 2018

Essential Phone

10.08.2017 11:54

Neues Handy von Android-Vater in Serienproduktion

Andy Rubins Essential Phone kommt offenbar schneller in die Läden als gedacht. Das Smartphone befinde sich "in voller Massenproduktion", twitterte der einstige Google-Manager und Android-Erfinder am Dienstag. Weitere Details zum Verkaufsstart sollen in der kommenden Woche folgen.

Wie der "Business Insider" berichtet, soll das PH-1, so der offizielle Produktname, zunächst in den USA online über Amazon, den Elektronikhändler Best Buy sowie die offizielle Essential-Website erhältlich sein. Zudem sollen der US-Mobilfunkanbieter Sprint und der kanadische Provider Telus das Smartphone vertreiben. Über einen Verkaufsstart in Europa ist vorerst weiterhin nichts bekannt.

Essential kann sich zugleich über eine Finanzspritze von 300 Millionen Dollar freuen. Unter den Investoren befindet sich neben dem Auftragsfertiger Foxconn überraschenderweise auch Amazon. Überraschend deshalb, weil Rubin mit Essential Home noch in diesem Jahr auch einen smarten Lautsprecher auf den Markt bringen möchte, der sowohl Amazons virtuelle Assistentin Alexa, als auch die Konkurrenzlösungen Siri von Apple sowie den Google Assistant unterstützen soll.

Rubin hatte Anfang des vergangenen Jahrzehnts das Start-up Android mitgegründet, das später von Google gekauft wurde. Nachdem das iPhone 2007 mit seinem großen Touchscreen das Smartphone-Geschäft revolutionierte, wurde Android zur Grundlage von Googles offenem Betriebssystem, das die Funktionen in die Hand anderer Hersteller legte. Rubin führte Android unter dem Google-Dach, bis er 2013 an die Spitze des Roboter-Projekts des Internetkonzerns gesetzt wurde. Im Jahr darauf verließ er Google und gründete den Start-up-Finanzierer Playground Global, aus dem auch Essential hervorging.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.