Mi, 18. Juli 2018

Starkes Zeitfahren

22.07.2017 17:47

Froome hat Tour-de-France-Sieg so gut wie fix!

Titelverteidiger Christopher Froome hat seinen vierten Tour-de-France-Sieg quasi in trockene Tücher gebracht. Der 32-jährige Brite aus dem Sky-Team baute seinen Vorsprung am Samstag im Einzelzeitfahren in Marseille (22,5 km) als Etappendritter noch deutlich aus. Neuer Zweiter im Gesamtklassement ist vor dem Schlusstag der Kolumbianer Rigoberto Uran.

Der Cannondale-Profi fing den Franzosen Romain Bardet (AG2R) im Kampf gegen die Uhr noch ab, der seinerseits nur eine Sekunde Vorsprung auf den viertplatzierten Spanier Mikel Landa (Sky) rettete. Der Tagessieg ging an den Polen Maciej Bodnar (Bora), der sechs Sekunden schneller als Froome war.

Der Brite führt in der Gesamtwertung vor dem Schlussabschnitt am Sonntag von Montgeron nach Paris (105 km), auf dem der Träger des Gelben Trikots traditionell nicht mehr angegriffen wird, 54 Sekunden vor Uran. Bardet weist 2:20 Minuten Rückstand auf. Froome hat die Frankreich-Rundfahrt auch schon 2013, 2015 und 2016 gewonnen.

Ergebnisse von der 104. Tour de France am Samstag:
20. Etappe, Einzelzeitfahren in Marseille (22,5 km): 1. Maciej Bodnar (POL) Bora 28:15 Min. - 2. Michal Kwiatkowski (POL) Sky + 1 Sek. - 3. Christopher Froome (GBR) Sky 6 - 4. Tony Martin (GER) Katjuscha 14 - 5. Daryl Impey (RSA) Orica 20 - 6. Alberto Contador (ESP) Trek 21 - 7. Nikias Arndt (GER) Sunweb 28 - 8. Rigoberto Uran (COL) Connondale 31 - 9. Stefan Küng (SUI) BMC 34 - 10. Sylvain Chavanel (FRA) Direct Energie 37. Weiter: 15. Mikel Landa (ESP) Sky 51 - 22. Fabio Aru (ITA) Astana 1:16 Min. - 40. Daniel Martin (IRL) Quickstep 1:52 - 52. Romain Bardet (FRA) AG2R 2:03. Weiters: 126. Michael Gogl (AUT) Trek 3:24 - 151. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data 3:57 - 153. Marco Haller (AUT) Katjuscha 3:58. Gesamtwertung: 1. Froome 83:55:16 Std. - 2. Uran + 54 Sek. - 3. Bardet 2:20 Min. - 4. Landa 2:21 - 5. Aru 3:05 - 6. Martin 4:42 - 7. Simon Yates (GBR) Orica 6:14 - 8. Louis Meinjtes (RSA) UAE 8:20 - 9. Contador 8:49 - 10 . Warren Barguil (FRA) Sunweb 9:25. Weiters: 146. Gogl 3:59:06 Std. - 153. Eisel 4:09:02 - 155. Haller 4:13:50

 

21. und letzte Etappe am Sonntag: Montgeron - Paris (105 km)

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow sah zu
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International
Nicht mehr gestresst
Gold-Anna: „Mein schlechtes Gewissen“
Wintersport
Er schaffte Basis
Champions League: Pacult weg, Kukesi weiter
Fußball International
Meier bei der Admira
Austria: Kommt Verstärkung aus Frankreich?
Fußball National
Kufstein steht an
Rapid: Boli-Bolingoli weg? „Bloß ein Gerücht“
Fußball National
Mbappe, Umtiti und Co.
Rührend! Große WM-Stars glänzen mit großen Gesten
Fußball International
Bei Mandela-Rede
Obama: Frankreich-Fußballteam Vorbild für die Welt
Fußball International
Erinnerungswürdig
Irre Zahlen der WM: Elfer, Eigentore, Rote Karten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.