Mi, 19. September 2018

Er ist zurück!

06.07.2017 20:39

Fix! Ex-Wettsünder Kuljic darf wieder spielen

Der wegen Wettbetrugs inhaftiert gewesene Sanel Kuljic ist ab sofort wieder spielberechtigt! Wie die Fußball-Bundesliga am Donnerstagabend bekannt gab, wurde gegen den heute 39-Jährigen eine Spielsperre von drei Jahren und sechs Monaten ausgesprochen. Da diese ab 19. Dezember 2013 rückwirkend ist, hat Kuljic diese Sperre bereits verbüßt.

Dieses Urteil fällte der Senat 1 (Strafsenat) der Bundesliga. Dieser hatte das Verfahren gegen Kuljic wegen Spielmanipulation nach dessen Haftentlassung wieder aufgenommen. Der frühere ÖFB-Teamstürmer wurde Ende März vorzeitig entlassen, nachdem er im Oktober 2014 zu fünf Jahren unbedingter Haft verurteilt worden war. Nun plant Kuljic ein Comeback in der niederösterreichischen Unterliga.

Kuljic galt für die Gerichte als "zentrale Figur" im bisher größten österreichischen Wettskandal. Rund zwei Monate und 15 Verhandlungstage hatte der Prozess gedauert. Unter den Beschuldigten waren fünf Fußballer, darunter der damalige Grödig-Profi Dominique Taboga, und fünf weitere Personen, die von 2004 bis 2013 versucht hatten, über Spielabsprachen an das große Geld zu kommen. Am Ende standen acht Verurteilungen und zwei Freisprüche.

In den vergangenen Tagen wurde bereits vom Comeback des Ex-Torjägers (u.a. LASK, Ried, Austria, Kapfenberg) berichtet. Beim ASV Baden in der 2. Klasse Triestingtal (8. Leistungsstufe) soll Kuljic ab Herbst stürmen. Lediglich als Offizieller darf Kuljic weiterhin keinen Posten bekleiden. Wie die Bundesliga erklärte, gilt seine diesbezügliche Sperre für die Dauer von zehn Jahren und läuft somit erst am 18. Dezember 2023 ab. Kuljic kann noch vor dem Protestkomitee der Liga gegen diese Sanktion berufen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.