Mi, 23. Jänner 2019

Eizellen vertauscht

06.07.2017 06:00

Lichtblick für Kristina bei Suche nach Eltern

Lichtblick für Kristina V. auf der Suche nach ihren leiblichen Eltern: Wie berichtet, ist für die junge Frau eine Welt zusammengebrochen, als sich herausstellte, dass sie nicht mit ihren Eltern verwandt ist. Bei der künstlichen Befruchtung ihrer Mutter wurden 1990 in der Klinik nämlich eine fremde Ei- sowie Samenzelle verwendet.

Die Klinik in Bregenz, an der die künstliche Befruchtung im Juli 1990 durchgeführt wurde und es zur Verwechslung der Embryonen kam, putzt sich bekanntlich ab. Die junge Frau hat die Suche nach ihren leiblichen Eltern selbst in die Hand genommen und ist einen entscheidenden Schritt weitergekommen: Sie hat den Herkunftstest der Gen-Datenbank iGENEA erhalten.

Verwandte in den USA gefunden
"Mit dem Test kann man ziemlich genau sagen, woher meine Vorfahren stammen", erklärt Kristina. Das Ergebnis: "Ich bin halb mitteleuropäisch, halb britisch und acht Prozent osteuropäisch. Diese Kombination kommt im Raum Österreich/Schweiz sehr häufig vor", strahlt sie. Serbische Wurzeln, wie ihre Eltern sie haben, finden sich in der Analyse überhaupt nicht. "In der Gen-Datenbank wurden weitere Verwandte gefunden. Es handelt sich um Cousins oder Cousinen zweiten bis vierten Grades in den USA."

Die Mama - der Vater ist bereits verstorben - freut sich mit ihr. Übrigens hat sich noch herausgestellt, dass Kristinas Schwester, die ebenfalls in der Klinik gezeugt wurde und nur mit der Mutter blutsverwandt ist, einen Vater mit jüdischer Abstammung hat, was bei der Suche im Raum Bodensee neue Hoffnung gibt.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vertragsstreit
FIFA: Transfersperre für den SKN St. Pölten!
Fußball National
Hoffnung lebt
Suche nach Sala geht weiter - Rettung auf Floß?
Fußball International
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich
Alarm 50 Min. nach Tat
Das steckt hinter der Esterhazy-„Entführung“
Burgenland
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Im Urlaub beachten
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik
Nach Dschungelcamp:
Sibylle Rauch braucht psychologische Betreung
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.