Mi, 18. Juli 2018

400.000 Stück

03.07.2017 09:17

Pannen-Handy Samsung Galaxy Note 7 kehrt zurück

Neun Monate nach dem Rückruf von Samsungs Galaxy Note 7 bietet der weltgrößte Smartphone-Hersteller in Kürze eine überarbeitete Version des Pannenmodells an. Neu sind die Batterien, nachdem die alten in manchen Geräten Feuer gefangen hatten. Wie das Unternehmen ankündigte, werden ab Freitag im Heimatland Südkorea zunächst 400.000 Exemplare verkauft.

Ob das Modell später auch in anderen Ländern erhältlich sein wird, sei noch nicht entschieden. Einen Vertrieb in den USA und Indien hat das Management bereits ausgeschlossen.

Wegen Akkubränden komplett zurückgerufen
Wegen der Brandgefahr durch die alten Akkus hatte Samsung Electronics das Galaxy Note 7 im Oktober nach rund zwei Monaten komplett vom Markt genommen. Das Debakel schmälerte den Betriebsgewinn um mehr als fünf Milliarden Dollar (4,38 Milliarden Euro). Inzwischen hat sich der Konzern davon aber gut erholt. Denn das Nachfolgemodell Galaxy S8 wurde zum Verkaufserfolg.

Die überholte Version des Galaxy Note 7 kostet umgerechnet rund 540 Euro. Der Preis liegt damit etwa 30 Prozent unter dem des Originals. Die Batterien der aktuellen Galaxy Note 7 Fan Edition haben nach Firmenangaben eine geringere Ladekapazität. Sie seien in neuen Sicherheitstests erprobt worden. Die Smartphones selbst stammen noch aus den zurückgerufenen Beständen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.