04.04.2017 14:21 |

"ECDL" in Österreich

Jeder Zwölfte hat Europas Computer-Führerschein

In Österreich hat jeder Zwölfte am Programm des Europäischen Computerführerscheins (European Computer Driving Licence, kurz ECDL) teilgenommen, nur in Großbritannien und Italien waren es mehr. Das hat die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG), die das europäische Zertifikat hierzulande eingeführt hat, bei einer Veranstaltung zu 20 Jahren Computerführerschein bekanntgegeben.

Mit Ende März wurden insgesamt 536.000 ECDL-Zertifikate in Österreich vergeben, wobei jeder Computerführerschein aus einem fixen Teil und unterschiedlichen Wahl-Modulen besteht.

Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen
Kernelement des Programms ist der Umgang mit den wichtigsten Anwenderprogrammen etwa zu Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationserstellung und ein grundlegendes Verständnis zu Computer- und Online-Grundlagen sowie IT-Sicherheit.

Die auf europäischer Ebene und mit der Wirtschaft abgestimmten Inhalte werden dabei stets aktualisiert, derzeit wird etwa an aktuellen Modulen zum Programmieren, Digital Marketing und Datenschutz gearbeitet.

Beliebt bei Lehrlingsausbildung und AMS
In Österreich wird der Computerführerschein laut Computer Gesellschaft speziell in der Lehrlingsausbildung gerne eingesetzt, auch das AMS nutzt den ECDL für Qualifizierung und Weiterbildung von Arbeitsuchenden. Außerdem haben seit 1997 rund 183.000 Schüler ein ECDL-Zertifikat erhalten.

Geht es nach der Computer Gesellschaft, muss Informatik in der Schule allerdings künftig noch mehr Platz eingeräumt werden als in der Digitalisierungsstrategie des Bildungsministeriums vorgesehen. Es brauche nicht nur adäquate Aus-und Weiterbildung der Lehrer sowie entsprechende Lehr- und Lernmaterialien: "Wir wünschen uns auch verpflichtenden Informatik-Unterricht in allen Schulstufen", so OCG-Vorstandsmitglied Gerald Futschek von der Technischen Universität Wien.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter