31.03.2017 11:25 |

Leistbar und schön

Rumänien: Urlaub im Lande des Dracula

Eine Schifffahrt am Donaudelta, vom Hafen von Tulcea geht es dem Hauptkanal entlang, bis zu den Nebenkanälen des Donaudeltas bis hin zum Nebunu-See. Willkommen in Rumänien, das Land des Draculas, der Moldauklöster und zahlreicher Naturschönheiten.

Zahlreiche Vögel, über 1200 Baum- und Pflanzenarten sowie einzigartige Pelikankolonien haben hier, im Donaudelta, in der fast unberührter Fauna und Flora, ihre Heimat gefunden. Aber auch Strandurlaub ist in Rumänien möglich. In Mamaia etwa. Es ist ein beliebter Urlaubsort an der rumänischen Schwarzmeerküste, mit allen Annehmlichkeiten und traumhaften, leistbaren Hotels.

Auch Kulturreisende kommen in dem Land am Schwarzen Meer nicht zu kurz:  Einen Besuch wert ist das Mönchsklosters von Neamt, sowie das Kloster Humor, dessen Kirche eine der erstbemalten in Rumänien war. Zu den bekanntesten Kunstwerken gehört ein Bild von Stephan dem Großen. Das Kloster beherbergt bekannte Ikonensammlungen. Das Kloster Voronet wird auch die "Capella Sixtina" der rumänischen Kirchen genannt, das Kloster Agapia hat ein Museum mit einer Sammlung historischer und künstlerischer Wertobjekten.

Siebenbürgen, das Land der Sachsen
Siebenbürgen ist auch bekannt, weil die Sachsen hier gewaltige Kirchenburgen, richtige Wehranlagen, gebaut haben. Schäßburg ist der schönste und am besten erhaltene mittelalterliche Bau im bäuerlichen gotischen Renaissance. Die hohe Dichte der Architekturdenkmäler, die öffentlichen Gebäude, die Befestigungsmauern, die Wehrtürme und die Wohnungen, die zusammen den Komplex bilden, verleihen der Burg den Anblick eines einzigartigen, gut zusammengestellten Gebäudekomplexes von unschätzbarem historischen Wert. Zu besichtigen gibt es hier die Bergkirche, das Geburtshaus Draculas sowie die Kirche des früheren Marienklosters und den Sundturm.

In Harman/Honigberg muss man einfach die wunderbare Wehrkirche besichtigen. Die Kirchenburg war im 17. Jahrhundert über ein Jahr der Sitz für den schwedischen König Karl. Danach fahren Sie weiter nach Brasov. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte ein wirtschaftliches und geistiges Zentrum der Siebenbürger Sachsen. Highlight ist natürlich die Burg Bran (Dracula). Die Höhenburg wurde im 14. Jh. erbaut und diente den Einwohnern des nahegelegenen Brasov (Kronstadt) als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen.

Bukarest wird "Kleines Paris" genannt
Bukarest ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. In den 30er Jahren nannte man Bukarest, wegen den breiten Boulevards und von Bäumen gesäumten Straßen, auch "Klein Paris" des Ostens. Während der Durchfahrt werden der Triumphbogen, das Königsschloss und der Revolutionsplatz gesehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich

Newsletter