18.02.2017 12:23 |

Schock im Ziel

Kritik nach "Kamera-Drama": Flugshows abgesagt

Hauptthema in den Schweizer Zeitungen ist am Samstag bei der Ski-WM in St. Moritz natürlich der Unfall der Militär-Flugstaffel gewesen, die am Vortag beim Üben mit Show-Flugzeugen Teile der Seilkamera über dem WM-Zielstadion zum Absturz gebracht hatte. "Kamerakaze" titelte etwa die Tageszeitung "Blick" und verwies auf bereits vorhergehende Unfälle der Schweizer Luftwaffe.

Nicht nur in den Medien wurde der gefährliche Vorfall, bei dem wie durch ein Wunder niemand körperlich zu Schaden gekommen war, kritisch durchleuchtet. Der meistzitierte Skirennläufer zu dem Flugunfall war Felix Neureuther.

Der Technik-Spezialist aus Bayern hatte sich in den Interviews zu dem gefährlichen Vorfall äußerst kritisch geäußert (siehe Video oben). Eines seiner Zitate lautete: "Es ist ein Wahnsinn. Man muss sich schon die Sinnfrage stellen, ob sowas sinnvoll ist zu machen oder nicht. Nicht auszumalen, was hätte passieren können. Die Schweizer, die zicken bei jedem km/h rum, wo man zu schnell fährt und cashen da ab und dann, t'schuldigung, sind sie zu deppert, da zu hoch zu fliegen. So korrekt sie normal sind, es ist einfach Wahnsinn. Meine Eltern sind hier unten und man macht sich natürlich Sorgen. Das gehört nicht zu Skirennen dazu", sagte der Deutsche im krone.tv-Interview.

Die Luftwaffe sagte in der Folge alle weiteren Flugvorführungen bei den Weltmeisterschaften in St. Moriz ab.

 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.