Mo, 20. August 2018

"Bin sehr stolz"

23.11.2016 20:25

Roger Bader bleibt Österreichs Herren-Teamchef

Das Präsidium des Österreichischen Eishockey-Verbandes (ÖEHV) hat Roger Bader als Teamchef der Herren-Nationalmannschaft bis zum Ende der Saison bestätigt. "Ich fühle mich geehrt und bin sehr erfreut, dass ich das Vertrauen bekomme, weiterhin als Trainer der österreichischen Nationalmannschaft zu arbeiten. Ich bin sehr stolz und werde mit einem gebührenden Respekt dieser Tätigkeit nachgehen", so Bader.

Der 52-Jährige hatte das Teamchef-Amt im Oktober nach der Entlassung von Alpo Suhonen aufgrund der verpatzten Olympia-Qualifikation interimistisch übernommen. Anfang November betreute er das junge Team bei der Euro Challenge in Ungarn (3. Platz). Die nächsten Länderspiele unter Bader gehen im Februar bei der Euro Challenge in Graz gegen die Slowakei, Norwegen und Frankreich über die Bühne.

"Roger Bader hat bereits als U20-Coach einige Erfolge verzeichnet und hat bei der Euro Ice Hockey Challenge ein sehr junges Team sehr erfolgreich geführt. Wir sind zur Überzeugung gelangt, dass wir auch weiter mit ihm zusammenarbeiten wollen. Wir erwarten uns eine kontinuierliche Weiterentwicklung des österreichischen Nationalteams und den weiteren Einsatz von jüngeren Spielern, wie dies bereits in Budapest erfolgt ist", meinte ÖEHV-Präsident Gernot Mittendorfer zur Bestellung von Bader.

Neben seiner Beschäftigung als Teamchef werde Bader auch weiterhin das U20-Team als Cheftrainer betreuen und als Ausbildungschef und Entwicklungsleiter des Verbandes tätig sein, hieß es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.