Do, 15. November 2018

Spenden ergaunert

15.10.2016 17:21

Falsche Buddhisten-Mönche in Salzburg entlarvt

Zwei falsche buddhistische Mönche sind am Freitagnachmittag in der Stadt Salzburg festgenommen worden. Die beiden Chinesen hatten in der Getreidegasse Passanten kleine Glücksbringer, Armkettchen sowie Notizbücher gegen Spendengeld angeboten. Mindestens eine Frau dürften sie um Wechselgeld betrogen haben.

Eine 38-jährige Salzburgerin wollte den Chinesen fünf Euro spenden, hatte aber nur einen 50-Euro-Schein eingesteckt. Sie gab einem der Mönche zu verstehen, welche Summe sie geben wolle. Dieser schrieb dann allerdings 30 Euro auf und gab ihr darauf das entsprechende Wechselgeld zurück.

Bargeld und Kutten sichergestellt
Der Frau kam dies eigenartig vor und sie rief die Polizei. Die Beamten nahmen die Mönche vorläufig fest. Bei einer Nachschau in dem Hotelzimmer wurden mehrere tausend Euro sowie eine Vielzahl von Glücksbringern, Armketten und Notizzettel sowie weitere Mönchskutten sichergestellt.

Die beiden Chinesen wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Puch-Urstein gebracht.

Die Polizei suchte nach weiteren Geschädigten, die sich beim Stadtpolizeikommando unter der Telefonnummer 059133/503333 melden sollten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bruder plaudert aus
Premier-League-Gigant angelt nach Marko Arnautovic
Fußball International
Plus von 1,7 Prozent
Zahl der Einbürgerungen steigt kontinuierlich
Österreich
Berti Vogts schimpft
DFB-Legende: Nations League „wieder abschaffen“
Fußball International
Bei Nationalteams
Historisch: Mehr Fans bei Frauen als bei Männer!
Fußball International
Baldige Entscheidung
Bolt: Zukunft im Fußball? „Habe viele Angebote“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.