Rotlicht übersehen

Zug rammt Auto auf Bahnübergang: 80-Jährige tot

Österreich
25.09.2016 11:42

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Zug in Salzburg ist am Samstagnachmittag eine Frau tödlich verletzt worden. Ein 84-jähriger Einheimischer dürfte beim Bahnübergang Salzachbrücke die Rotlichtampelanlage und den Zug der Pinzgauer Lokalbahn übersehen haben. Er fuhr in den Kreuzungsbereich ein, der Zug rammte das Auto.

Der Pkw wurde in Mittersill auf der B 165 im Bereich der Fahrerseite vom Zug erfasst und etwa 25 Meter mitgerissen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Mann und seine neben ihm sitzende Ehefrau im Fahrzeug eingeklemmt. Die 80-Jährige erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen.

Der Pkw wurde von dem Zug erfasst, mitgerissen und völlig demoliert. (Bild: APA/FEUERWEHR MITTERSILL)
Der Pkw wurde von dem Zug erfasst, mitgerissen und völlig demoliert.

Rettungshubschrauber im Einsatz
Der Fahrzeuglenker wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Eine 15-Jährige, die sich zum Unfallzeitpunkt im Fahrgastraum der Lokalbahn befand, erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus Mittersill behandelt. Der Lokführer blieb unverletzt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele