Mi, 20. Juni 2018

Yabo-Comeback

22.09.2016 18:38

Nach 15 Monaten: "Das hat sich geil angefühlt"

Titelverteidiger Salzburg jubelte beim 7:1 in Mannsdorf bereits über den 20. Sieg im ÖFB Samsung Cup in Folge. Dabei feierte Reinhold Yabo nach 15 Monaten Verletzungspause endlich seine Rückkehr.

Der Salzburger Cup-Express ist weiterhin nicht zu stoppen. Der 7:1-Kantererfolg Mittwochabend im niederösterreichischen Mannsdorf war bereits der 20. Cupsieg in Folge für die Bullen. Die bisher letzte Bewerbsniederlage setzte es am 7. Mai 2013 - ein 1:2 im Halbfinale zu Hause gegen den Regionalligisten Pasching, der im Finale dann auch noch die Austria besiegte.

Im Cup seit 2010 auswärts unbesiegt
Das Schützenfest beim Ostliga-Klub war sogar der 25. Auswärtssieg im Cup en suite. Seit sechs Jahren ist Salzburg in der Fremde bereits ungeschlagen - 1:3 bei Blau-Weiß Linz am 19. September 2010. Vor allem für Yabo war die Partie in Mannsdorf etwas ganz Besonderes. Nach über einem Jahr Leidenszeit feierte der Mittelfeldspieler sein Comeback - und zeitgleich sein Debüt für Salzburg. Im Sommer 2015 kam der 24-Jährige von Karlsruhe, in seiner ersten Saison in der Mozartstadt konnte er verletzungsbedingt kein Pflichtspiel absolvieren.

Das hat sich richtig geil angefühlt, dass ich endlich spielen durfte", strahlte Yabo nach seinem ersten Auftritt im Bullen-Trikot. "Ich habe mich schon gefreut, dass ich überhaupt mitfahren durfte und dann gehofft, dass ich zum Einsatz kommen könnte." Yabo wurde nach einer Stunde Spielzeit eingewechselt, sorgte mit einem verwandelten Foulelfer - nach Diskussionen hat Reyna Yabo den Ball überlassen - in der Schlussminute für ein sehr gelungenes Debüt. "Ich bin ehrlich gesagt ganz schön platt", meinte er nach seinem 32-minütigen Einsatz. "Jetzt bin ich einfach nur überglücklich!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.