Skripnik muss gehen

Junuzovic und Kainz bekommen einen neuen Trainer

Sport
18.09.2016 10:31

Nach dem schlechtesten Bundesliga-Saisonstart seiner Geschichte hat sich der deutsche Fußball-Erstligist Werder Bremen von Coach Viktor Skripnik getrennt. Für die nächsten zwei Partien soll der bisherige Nachwuchstrainer Alexander Nouri das Team betreuen. Bei Werder spielen mit Zlatko Junuzovic, Florian Grillitsch und Florian Kainz drei Österreicher.

"Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil uns nach der Leistung in Gladbach die Überzeugung fehlte, dass es in der bestehenden Konstellation möglich ist, zeitnah eine Wende zum Positiven herbeizuführen", sagte Geschäftsführer Frank Baumann.

Werder hatte am Samstagabend beim 1:4 in Mönchengladbach die vierte Pflichtspielniederlage der Saison in Serie kassiert - hier das Highlight-Video vom Spiel:

Viktor Skripnik hat bei Werder Bremen ausgedient. (Bild: APA/dpa/Carmen Jaspersen)
Viktor Skripnik hat bei Werder Bremen ausgedient.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele