Fr, 22. Juni 2018

Bargeldlos zahlen

09.09.2016 16:28

Tiroler Innovation: Mit Handy Zigaretten kaufen

Mit Apple Watch oder Smartphones via Strichcode bargeldlos shoppen! Die von einem Innsbrucker Unternehmen entwickelte "Blue Code"-App ist längst eine Alternative zur Bar- oder Kartenzahlung. Nun kann man mit dem elektronischen Geldbörserl auch im Internet zahlen und sich Zigaretten in Trafiken kaufen.

"Wer einmal an der Kasse mit vollem Einkaufswagen bemerkt hat, dass die Geldtasche zu Hause liegt, wird die ,Blue Code‘-App lieben", versprachen die Innsbrucker Entwickler bereits bei der Einführung der bargeldlosen Bezahllösung vor einigen Jahren - die "Krone" berichtete.

Mit alltäglichen Begleiter zahlen

Nun dürfen auch die Raucher jubeln. Denn Kleingeld und Plastikkarten gehörten beim Zigarettenkauf der Vergangenheit an. "Das Handy ist zum alltäglichen Begleiter in allen Lebenslagen geworden. Mit ,Blue Code‘ wird es jetzt auch am Zigaretten-Automaten zur mobilen Geldbörse", erklärt Vorstand Christian Pirkner.

Via Bluetooth mit Automanten verbinden

Jeder, der die Bezahl-App auf seinem Smartphone hat, kann sich ab sofort via Bluetooth mit Automaten von "tobaccoland", Österreichs größtem Großhändler für Tabak- und Non-Tabakwaren, verbinden. "In Kürze werden die ersten Trafikanten in Wien die Smartphone-Zahlung anbieten", weiß Pirkner. Darüber hinaus bieten bereits mehr als 20 Trafiken in Wien die "Blue Code"-Zahlung in ihrem Geschäft auch für andere Produkte an.

Renommierten Preis in Köln geholt

Beim diesjährigen Fachkongress INNOVATIONSforBANKS in Köln räumte "Blue Code" zudem den renommierten "Fintech Start-up Pitch 2016" ab. Überzeugen konnte die laut Pirkner sichere und anonyme Zahlungslösung vor allem durch seine künftigen Einsatzmöglichkeiten für Onlineshops - mit einem Token.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.