Do, 21. März 2019
07.09.2016 18:38

Werder schlagen!

Martin Hinteregger ist bereit für Augsburg-Debüt

ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger möchte sich nach seinem späten Wechsel zum FC Augsburg so schnell wie möglich in sein neues Team integrieren. "Ich will meinen Teil zu einer guten Punktausbeute beitragen, vielleicht auch durch Standard-Tore", sagte der ehemalige Innenverteidiger von Red Bull Salzburg am Mittwoch.

Hinteregger scheint auf den Torgeschmack gekommen zu sein. Erst am Montag beim 2:1-Sieg der Österreicher in Georgien war ihm per Kopf sein erster Treffer im Teamdress gelungen - nach einem ruhenden Ball von Bayern-Star David Alaba.

Für das anstehende Auswärtsspiel gegen Werder Bremen am Sonntag gab sich der Kärntner optimistisch. "Auswärts vor den Bremer Fans wird es sehr schwierig, aber ich denke, dass wir Werder schlagen können", sagte Hinteregger, der dabei auch Nationalteamkollege Zlatko Junuzovic oder Ex-RapidlerFlorian Kainz treffen könnte.

Er stehe für ein Debüt bereit. "Da ich in dieser Saison bereits zwölf Pflichtspiele absolviert habe, steht einem Einsatz von meiner Seite aus nichts im Wege. Ich bin fit", verkündete Hinteregger, der am Mittwoch seinen 24. Geburtstag feierte.

Gleichzeitig widersprach er Medienberichten, wonach er einen schwierigen Charakter habe. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass das nicht stimmt. Ich bin vor einem Jahr einfach nicht mehr mit dem Trainer klargekommen", erklärt er. Sein Ex-Coach Peter Zeidler hatte ihn bei Salzburg mehrfach aus dem Kader gestrichen. Unter anderem hätte Hinteregger Regenerations-Einheiten nicht professionell absolviert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter