Rapid verliert

Mike Büskens: "Das war ein Griff in die Toilette!"

Sport
25.08.2016 23:06

Rapid-Trainer Mike Büskens fand nach dem 0:2 seines Teams gegen Trencin am Donnerstagabend klare Worte. "Wir brauchen uns nichts vorzumachen, das war heute ein Griff in die Toilette", so der Deutsche nach dem Spiel.

"Es stimmt uns natürlich zufrieden, dass wir in der Gruppenphase stehen, aber so, wie das Spiel verlaufen ist, kann uns das nicht glücklich stimmen", meinte Büskens unmittelbar nach Schlusspfiff. Er verglich den Auftritt seiner Spieler mit jenen von Kindern: "Denen kann man noch so oft sagen, dass sie auf die Herdplatte nicht greifen sollen, weil sie heiß ist. Sie glauben es nicht, bis sie wirklich hingreifen. Und wir haben heute sprichwörtlich auf die Herdplatte gegriffen."

Tagesordnung?
Das 4:0 aus dem Hinspiel sei in den Köpfen seiner Spieler zu sehr verankert, die Spieler sich teilweise zu sicher gewesen. "Das war ein Griff in die Toilette", nannte Büskens die Dinge beim Namen. Wie lange es - mit Blickrichtung auf das Salzburg-Spiel am Sonntag - dauere, bis er zur Tagesordnung übergeht? "Der Tag geht ja gottlob nicht mehr allzu lange", meinte Büskens gegen 23 Uhr.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele