14.07.2016 14:13 |

Dauerregen in Gstaad

Paszek spielt auch am Donnerstag nicht

Der Dauerregen beim neuen WTA-Turnier in Gstaad, das den Termin des bisherigen österreichischen Events in Bad Gastein übernommen hat, hält weiter an. Bereits am frühen Nachmittag entschieden die Veranstalter, u.a. die Fortsetzung des Erstrunden-Spiels von Tamira Paszek gegen die French-Open-Halbfinalistin Kiki Bertens (Stand: 3:4) auf Freitag zu verschieben.

Die Tatsache, dass ein Erstrundenspiel erst am Freitag absolviert werden kann, stellt auf der Tour eine Seltenheit dar. Doch in Gstaad regnet es seit drei Tagen fast ununterbrochen, darum hat man den Doppel-Bewerb auch bereits in die Halle verlegt.

Die siegreichen Spielerinnen müssen sich freilich mittlerweile auf mehrere Matches an einem Tag einstellen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.