Di, 11. Dezember 2018

Umfrage zeigt:

28.06.2016 09:29

Kinder: Smartphone bedienen ja, Schuhe binden nein

Selbst die Kleinsten von uns wachsen heute schon wie selbstverständlich mit Smartphone, Tablet & Co. auf. Das zeigt eine Umfrage des Sicherheitsspezialisten AVG unter 2200 Müttern weltweit. Sie zeigt aber auch: Schwimmen, Fahrrad fahren, Schuhe binden oder sich selbst Frühstück zu machen lernen Kinder deutlich später als den Umgang mit Apps oder Computermaus.

AVG befragte Mütter in Australien, Neuseeland, USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien, welche Fertig- und Fähigkeiten ihre Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren bereits erlernt haben und welche nicht.

Ergebnis: 19 Prozent der Kinder können eine Smartphone-App bedienen, aber nur neun Prozent sich die Schuhe binden. 25 Prozent können einen Web-Browser öffnen, aber nur 20 Prozent ohne Hilfe schwimmen. Und 44 Prozent der Zwei- bis Dreijährigen können ein Computergame spielen, aber nur 43 Prozent bereits Fahrrad fahren.

Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es dabei laut AVG übrigens nicht, wohl aber bei den Müttern: So stehen bei Müttern, die 35 Jahre und älter sind, sogenannte Life Skills offenbar höher im Kurs als bei jüngeren Müttern. Demnach konnten etwa 40 Prozent der Kinder von älteren Müttern bereits ihren eigenen Namen schreiben, jedoch nur 35 Prozent der Kinder von jüngeren Müttern.

"Wie viel ist zu viel?"
Das Smartphone und der Computer würden heute immer häufiger anstelle des Fernsehers als Erziehungs- und Unterhaltungs-Werkzeug für die Kinder herangezogen, kommentiert AVG die Umfrage-Ergebnisse. Eltern wollten, dass ihre Kinder mit Computern umgehen können, "aber wie viel ist zu viel?", fragt der Sicherheitsspezialist. "Wenn Zwei- bis Fünfjährige ins Internet gehen, ein einfaches Game suchen und spielen können, zu was werden sie dann in der Lage sein, wenn sie sechs, sieben oder acht Jahre alt sind?", so AVG.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.