12.06.2016 19:50 |

1:0 gegen Nordiren

Milik schießt Polen zu ihrem allerersten EM-Sieg!

Ein ganzes Land atmet auf, dank Arkadiusz Milik - erstmals überhaupt hat Polens Fußball-Nationalmannschaft bei einer EM-Endrunde einen Sieg gefeiert! Die Polen setzten sich im ersten Match der Gruppe C gegen Außenseiter und EM-Debütant Nordirland in einem krass einseitigen Spiel als klar überlegene Mannschaft hoch verdient durch - wenn auch "nur" mit 1:0, erzielt von Ajax-Stürmer Milik. Die Nordiren präsentierten sich zwar als läuferisch und defensiv äußerst starke Mannschaft, mehr als Polens rollende Angriffe zu behindern, schafften die Briten in 90 Minuten praktisch nicht - offensiv fand Nordirland nicht statt. Das entscheidende Tor sehen Sie im Video oben!

Nein, auch wenn die Anfangsphase der Partie zwischen Polen und den Nordiren etwas anderes vermuten ließ, dem Betreuerstab der Briten war kein Irrtum unterlaufen: Teamchef Michael O’Neill hatte elf grüngewandete Herren auf den Platz geschickt - keinen einzigen weniger! Und trotzdem erweckte Polen über weite Strecken von Spielhälfte eins den Eindruck, gegen einen nummerisch unterlegenen Gegner anzulaufen. Zugegeben: Die vom Start weg drückend überlegenen "Bia³o-Czerwoni” (Weiß-Roten) drangen immer und immer wieder über links, über rechts, über Flanken und über die Mitte in den nordirischen Defensivbereich ein, aber Hochkaratäter schauten vorerst nicht heraus.

Nordirland mit vielbeiniger grün-weißer Abwehrhydra
Am auffälligsten präsentierte sich anfangs Ajax-Amsterdam-Stürmer Arkadiusz Milik, der nach einer frühen Freistoßchance (2.) etwa in Minute 5 am Fünfer stehend von einem Zuspiel überrascht eine unelegante Luftmasche produzierte. Diese Situation kann stellvertretend für einige weitere gesehen werden, in denen sich in der Folge das Hauptproblem für Polen zeigte: Zu viele nordirische Verteidiger im und rund um den eigenen Strafraum, folgerichtig immer wieder ein nordirisches Bein, ein nordirischer Kopf oder sonst irgendein nordirischer Körperteil in erfolgversprechenden Schussbahnen.

Polen läuft sich immer wieder an bärenstarker Defensive fest
An fehlendem polnischen Ballbesitz lag es jedenfalls nicht: Zeitweise durften sich die Mannen von Coach Adam Nawa³ka über rund 70 Prozent freuen. Wenig überraschend, dass Nordirland erst in Minute 18 zur ersten besseren Offensivaktion kam, doch Polen-Goalie Wojciech Szczesny hatte mit der Flanke von Shane Ferguson kein Problem. Hauptaufgabe der im 5-3-2 bzw. 5-4-1 angetretenen Mannen in Grün blieb aber ohnehin die Defensive. In der Viertelstunde vor der Pause nahm die Qualität der polnischen Chancen dennoch zu, Milik (29./31.), Bartosz Kapustka (39./Goalie Michael McGovern wehrte ab) und Kamil Glik (41.) brachten den Ball aber noch nicht im Tor unter.

Milik nützt erste Unsicherheit in nordirischer Abwehr
Ach ja, dass Polen-Superstar Robert Lewandowski bisher nicht erwähnt wurde, ist leicht erklärt: Der Bayern-Stürmer wurde von den Nordiren eng an die Leine genommen, irgendein "Grüner” wurde stets zu seinem Schatten - und "Lewa” konnte sich kaum einmal richtig befreien. Von daher war es wohl logisch, dass NICHT Lewandowski, sondern mit Milik ein andere Pole das erste Tor für die "Bia³o-Czerwoni” erzielte. Nach Zuspiel von Jakub Blaczszykowski über rechts traf der Ajax-Stürmer gegen die Laufrichtung von Goalie McGovern sowie zwischen den vier Beinen von Gareth McAuley und Craig Cathcart hindurch aus 13 Metern zum 1:0 (51.).

Nordirland wird offensiver, bleibt aber harmlos
In gängigen Trainer-Handbüchern wird bei einem Rückstand geraten, in die Offensive zu gehen, wenn man eine Niederlage verhindern will. Vermutlich kennt diese Weisheit auch Nordirland-Coach O’Neill - doch an der Matchcharakteristik änderte sich nichts. Nordirland tat nun zwar mehr für das Spiel und traute sich öfters nach vorne, aber mehr als ein optisches Aufleben war das nicht. In zwei Aktionen drängte sich vielmehr Polens Blaczszykowski in den Vordergrund, doch erst konnte Lukasz Piszczek seinen Pass nicht verwerten (59.) und dann streifte ein 15-Meter-Weitschuss am Tor vorbei (68.), ehe die Nordiren zu ihrer 1. Großchance kamen: Doch Conor Washington legte sich nach einem Patzer von Artur Jedrzejczyk den Ball zu weit vor - und Szczesny konnte in großer Not klären (71.).

Schön anzuschauen war dann wenig später (76.) immerhin noch eine Aktion Kyle Laffertys, der den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend außerhalb des Strafraums annahm, zweimal gaberlte und dann per Fallrückzieher im weitesten Sinn in Richtung polnisches Tor beförderte. Gefährlich war’s nicht, aber es zeigte zumindest, dass es die Nordiren ja durchaus könnten. Mehr als eine weitere Chance für Southampton-Ass Steven Davies (88.) gab es für die Nordiren in ihrer "Schlussoffensive" allerdings nicht mehr. Die Polen waren durch Kamil Grosicki (81.) und Milik (82.) und Grzegorz Krychowiak (87.) einem zweiten Treffer sogar näher.

Das Ergebnis:
Polen - Nordirland 1:0
Nizza, Stade de Nice, SR Hategan (ROM)
Tor: 1:0 (51.) Milik
Gelbe Karten: Kapustka, Piszczek bzw. Cathcart
Polen: Szczesny - Piszczek, Glik, Pazdan, Jedrzejczyk - Blaszczykowski (80. Grosicki), Krychowiak, Maczynski (78. Jodlowiec), Kapustka (88. Peszko) - Milik - Lewandowski
Nordirland: McGovern - McLaughlin, Cathcart, Evans, McAuley - McNair (46. Dallas), Norwood, Davis, Baird (76. Ward), Ferguson (66. Washington) - Lafferty

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
04.12.
05.12.
06.12.
07.12.
08.12.
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
England - Premier League
Leicester City
2:0
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
2:0
West Ham United
Manchester United
2:1
Tottenham Hotspur
Chelsea FC
2:1
Aston Villa
Southampton FC
2:1
Norwich City
Liverpool FC
5:2
Everton FC
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
4:1
OGC Nizza
Dijon FCO
2:2
Montpellier HSC
SC Amiens
-:-
Stade Reims
FC Toulouse
1:2
AS Monaco
FC Metz
0:1
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
2:0
FC Nantes
England - Premier League
Sheffield United
LIVE
Newcastle United
Arsenal FC
LIVE
Brighton & Hove Albion
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
Hertha BSC
Spanien - LaLiga
CF Villarreal
21.00
Atlético Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
19.00
Stade Brestois 29
Olympique Nimes
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.30
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
Boavista FC
21.30
Sl Benfica
Niederlande - Eredivisie
Ajax Amsterdam
20.15
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
Waasland-Beveren
20.30
Royal Antwerpen FC
Russland - Premier League
FC Zenit St Petersburg
17.30
FC Dinamo Moskau
FC Arsenal Tula
17.30
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
FC Shakhtar Donetsk
18.00
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
17.00
WSG Tirol
Wolfsberger AC
17.00
LASK
TSV Hartberg
17.00
Spusu SKN St. Pölten
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
Fortuna Düsseldorf
RB Leipzig
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Borussia Mönchengladbach
15.30
FC Bayern München
SC Freiburg
15.30
VfL Wolfsburg
FC Augsburg
15.30
1. FSV Mainz 05
Bayer 04 Leverkusen
18.30
FC Schalke 04
England - Premier League
Everton FC
13.30
Chelsea FC
AFC Bournemouth
16.00
Liverpool FC
Tottenham Hotspur
16.00
Burnley FC
Watford FC
16.00
Crystal Palace
Manchester City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Madrid
13.00
RCD Espanyol Barcelona
Granada CF
16.00
Deportivo Alavés Sad
UD Levante
18.30
CF Valencia
FC Barcelona
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Hellas Verona
Udinese Calcio
18.00
SSC Neapel
SS Lazio Rom
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
17.30
Paris Saint-Germain
OGC Nizza
20.00
FC Metz
FC Stade Rennes
20.00
SCO Angers
Racing Straßburg
20.00
FC Toulouse
AS Monaco
20.00
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
13.00
Sivasspor
MKE Ankaragucu
15.30
Göztepe SK
Galatasaray
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.00
CD Santa Clara
FC Famalicao
19.00
CD Tondela
CD das Aves
21.30
Sporting Braga
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
FC Twente Enschede
PSV Eindhoven
19.45
Fortuna Sittard
VVV Venlo
19.45
FC Emmen
PEC Zwolle
20.45
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Yellow-Red KV Mechelen
18.00
KV Kortrijk
KAA Gent
20.00
SV Zulte Waregem
Cercle Brügge
20.00
KRC Genk
St. Truidense VV
20.30
FC Brügge
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
AO Xanthi FC
AEK Athen FC
18.30
Panionios Athen
Panaitolikos
19.00
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
FC Tambov
12.00
FC Orenburg
FC Krasnodar
14.30
ZSKA Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
17.00
FC Ufa
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Vorskla Poltawa
Kolos Kovalivka
16.00
SC Dnipro-1
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
14.30
SCR Altach
SV Mattersburg
14.30
FC Admira Wacker Mödling
SK Rapid Wien
17.00
FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
1. FC Union Berlin
15.30
1. FC Köln
Werder Bremen
18.00
SC Paderborn 07
England - Premier League
Aston Villa
15.00
Leicester City
Newcastle United
15.00
Southampton FC
Norwich City
15.00
Sheffield United
Brighton & Hove Albion
17.30
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
12.00
CF Getafe
Real Betis Balompie
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
Real Sociedad
CD Leganés
18.30
RC Celta de Vigo
CA Osasuna
21.00
FC Sevilla
Italien - Serie A
US Lecce
12.30
Genua CFC
US Sassuolo Calcio
15.00
Cagliari Calcio
Spal 2013
15.00
Brescia Calcio
FC Turin
15.00
AC Florenz
UC Sampdoria
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Bologna FC
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Stade Reims
15.00
AS Saint-Étienne
FC Nantes
17.00
Dijon FCO
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Atiker Konyaspor 1922
12.00
Gaziantep FK
Antalyaspor
14.30
Trabzonspor
Denizlispor
14.30
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
Vitoria Setubal
Vitoria Guimaraes
16.00
Portimonense SC
Sporting CP
18.30
FC Moreirense
Belenenses SAD
21.00
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
Feyenoord Rotterdam
RKC Waalwijk
14.30
SC Heerenveen
FC Groningen
14.30
FC Utrecht
Sparta Rotterdam
16.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Excel Mouscron
14.30
Standard Lüttich
RSC Anderlecht
18.00
Royal Charleroi SC
KAS Eupen
20.00
KV Oostende
Griechenland - Super League 1
Lamia
14.00
OFI Kreta FC
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Atromitos Athens
18.30
Aris Thessaloniki FC
Volos Nps
18.30
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FC Krylia Sovetov Samara
12.00
FC Ural Jekaterinburg
PFC Sochi
14.30
FC Rubin Kazan
FC Spartak Moskau
17.00
FK Rostow
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
FC Lviv
FC Dynamo Kiew
16.00
FC Zorya Lugansk
England - Premier League
West Ham United
21.00
Arsenal FC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
18.00
Caykur Rizespor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
21.15
Gil Vicente FC
UEFA Champions League
SSC Neapel
18.55
KRC Genk
FC Salzburg
18.55
Liverpool FC
Borussia Dortmund
21.00
SK Slavia Prag
Inter Mailand
21.00
FC Barcelona
Sl Benfica
21.00
FC Zenit St Petersburg
Olympique Lyon
21.00
RB Leipzig
Chelsea FC
21.00
LOSC Lille
Ajax Amsterdam
21.00
CF Valencia
UEFA Champions League
FC Shakhtar Donetsk
18.55
Atalanta Bergamo
NK Dinamo Zagreb
18.55
Manchester City
Paris Saint-Germain
21.00
Galatasaray
FC Brügge
21.00
Real Madrid
FC Bayern München
21.00
Tottenham Hotspur
Olympiakos Piräus
21.00
Roter Stern
Atlético Madrid
21.00
FC Lokomotiv Moskau
Bayer 04 Leverkusen
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Apoel Nicosia FC
18.55
FC Sevilla
Qarabag FK
18.55
F91 Dudelange
FC Dynamo Kiew
18.55
FC Lugano
FC Kopenhagen
18.55
Malmö FF
FC Basel 1893
18.55
Trabzonspor
CF Getafe
18.55
FC Krasnodar
PSV Eindhoven
18.55
Rosenborg BK
LASK
18.55
Sporting CP
FC Stade Rennes
18.55
SS Lazio Rom
FC CFR 1907 Cluj
18.55
Celtic FC
Eintracht Frankfurt
18.55
Vitoria Guimaraes
Standard Lüttich
18.55
Arsenal FC
AS Rom
21.00
Wolfsberger AC
Borussia Mönchengladbach
21.00
Basaksehir FK
Wolverhampton Wanderers
21.00
Besiktas JK
SK Slovan Bratislava
21.00
Sporting Braga
Manchester United
21.00
AZ Alkmar
FK Partizan
21.00
FC Astana
FC Porto
21.00
Feyenoord Rotterdam
Rangers FC
21.00
BSC Young Boys
Ludogorets 1945 Razgrad
21.00
Ferencvarosi TC
RCD Espanyol Barcelona
21.00
ZSKA Moskau
VfL Wolfsburg
21.00
AS Saint-Étienne
KAA Gent
21.00
FC Olexandrija

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen