Di, 11. Dezember 2018

Zwei Verletzte

05.03.2016 10:44

Großbrand in der Steiermark: Gebäude evakuiert

In einem Mehrparteienhaus im Zentrum der weststeirischen Gemeinde Stainz ist in der Nacht auf Samstag ein Brand ausgebrochen. Das Gebäude, in dem im Untergeschoß ein Restaurant untergebracht ist, musste evakuiert werden. Sechs Menschen wurden aus ihren Wohnungen gerettet, zwei von ihnen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Das Feuer in dem Mehrparteienhaus am Rathausplatz von Stainz wurde gegen 03.30 Uhr von einem Bewohner entdeckt. Sechs Feuerwehren mit mehr als 80 Mann waren im Einsatz und brachten den Brand nach rund sechs Stunden "weitgehend unter Kontrolle", wie Abschnittsbrandinspektor Peter Fürnschuß schilderte.

Fünf Bewohner des dreistöckigen Gebäudes konnten sich selbst ins Freie retten, sechs Menschen mussten jedoch von der Feuerwehr - teils unter Einsatz einer Drehleiter - aus ihren verrauchten Wohnungen in Sicherheit gebracht werden. Von ihnen wurden wiederum zwei mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Deutschlandsberg gebracht.

Die Brandursache war Samstagfrüh noch nicht bekannt, die Erhebungen des Landeskriminalamts Steiermark waren noch im Laufen. Der Schaden wurde vonseiten der Feuerwehr als "umfangreich" angegeben. Der Dachstuhl und die im Obergeschoß gelegenen Wohnungen wurden völlig zerstört.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.