Mo, 20. Mai 2019
18.01.2016 14:02

Xeon mit 5,1 GHz

Intel arbeitet am schnellsten Prozessor der Welt

Der Chipgigant Intel arbeitet offenbar am schnellsten Prozessor der Welt. Gerüchten zufolge soll das Unternehmen in den nächsten Monaten einen Xeon-Prozessor enthüllen, der mit 5,1 Gigahertz Takt die schnellste bis heute gebaute CPU überhaupt wäre.

Momentan liegt die Rekordmarke in puncto Taktfrequenz bei fünf Gigahertz. Gehalten wird der Rekord von AMDs wassergekühltem CPU-Monster FX-9590 und IBMs Server-Chip Power6. Wie das IT-Portal "PC Games Hardware" unter Berufung auf Informationen aus China berichtet, will Intel die Rivalen nun mit einem extrem schnellen Xeon-Chip abhängen.

Der Xeon E5-2602 v4 soll auf der Broadwell-EP-Architektur basieren, die Intel noch im ersten Halbjahr auf den Markt bringen will. Die Architektur würde bis zu 22 Rechenkerne auf einer CPU erlauben, das 5,1-Gigahertz-Monster soll aber nur vier Kerne nutzen.

Nur geringe Stückzahlen zu erwarten
Die extrem schnellen Chips dürften nur in sehr geringen Stückzahlen auf den Markt kommen. Der Grund: Sie werden in der Produktion handverlesen, weil nur makellose Chips für den Betrieb mit so hohen Taktfrequenzen geeignet sind. Das dürfte auch dafür sorgen, dass die Prozessoren extrem teuer werden.

Für den Privatnutzer sind die extrem schnellen Xeon-Chips aber ohnedies nicht gedacht. Wie der Branchendienst "Tom's Hardware" berichtet, dürften sie vor allem in Workstations eingesetzt werden, wie sie beispielsweise im wissenschaftlichen Bereich, aber auch bei Computeranimationen und Videoschnitt zum Einsatz kommen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
341.000 Euro am Konto
Flossen Parteispenden über FPÖ-nahen Verein?
Österreich
Das Boateng-Drama
Die Einsamkeit des vergessenen Bayern-Stars
Fußball International
Bewunderer von Zidane
PSG-Superstar Mbappe denkt über einen Wechsel nach
Fußball International
Anwalt sieht „Skandal“
Ärzte stoppen Ernährung von Komapatient
Welt
Heißes Gerücht
Ex-Rapid-Sportchef Bickel: Ab zu Hannover 96?
Fußball International
Nach Wechsel-Gerüchten
Toni Kroos verlängert bei Real Madrid
Fußball International
Neuwahlen auch in OÖ?
Linzer SP-Stadtchef kündigt Arbeitsabkommen mit FP
Oberösterreich
Wirbel um Real-Star
Bale fordert 51 Mio. oder er spielt nur noch Golf
Fußball International
„ÖVP machtbesoffen“
Hofer und Kickl kämpfen um ihr Innenministerium
Österreich
Urlaub in Ljubljana
Eine Städtereiseperle unweit von Österreich
Reisen & Urlaub

Newsletter