So, 19. Mai 2019
09.01.2016 22:23

Handball-Erfolg

Österreich lässt Italien in Heimspiel keine Chance

Österreichs Handballmänner bleiben in der Qualifikation für die WM 2017 makellos. Am Samstag feierte die von Personalsorgen geplagte Truppe von Patrekur Johannesson drei Tage nach dem 40:27-Kantersieg in Triest einen klaren 30:19-Erfolg über Italien. Rot-Weiß-Rot holte sich damit eine weitere Moralinjektion für die vorentscheidende Auswärtspartie in Rumänien am Donnerstag.

Mit vier Siegen aus ebenso vielen Spielen verteidigte Österreich die Führung in Gruppe 2 mit nunmehr acht Punkten vor Rumänien (4), das erst am Sonntag auf das punktlose Schlusslicht Finnland trifft. Das Duell mit Rumänien in Baia Mare am Donnerstag (17 Uhr) dürfte für die junge rot-weiß-rote Truppe freilich zu einem wesentlich härteren Spiel werden. Der (zu?) knappe 27:24-Heimsieg im Herbst könnte sich jedenfalls noch als Bumerang erweisen, zählt am Ende bei Punktegleichheit doch der direkte Vergleich.

Italiener völlig hilflos
Am Samstag präsentierte sich Österreich jedenfalls voll fokussiert auf die Italiener und fand noch schneller ins Spiel als in Triest. Von plus 2 in der elften Minute arbeitete man sich bis zur 20. Minute auf 12:5 nach vor und brachte schließlich einen Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Italien hatte dem dynamischen Spiel der ÖHB-Truppe nichts entgegenzusetzen, die junge Garde um Nikola Bilyk wurde in der Offensive kaum vor Probleme gestellt und ließ auch in der Defensive wenig zu. Zudem war Goalie Thomas Bauer, in Abwesenheit des erst in drei Tagen zum Team stoßenden Routiniers Nikola Marinovic Nummer eins, mit insgesamt zehn Paraden alleine in der ersten Hälfte ein sicherer Rückhalt.

Österreicher auch ohne Routiniers bärenstark
An der klaren Überlegenheit der Hausherren änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Das Fehlen u.a. der Routiniers Viktor Szilagyi, Maximilian Hermann, Romas Kirveliavicius und Robert Weber konnte problemlos kompensiert werden. Nach anfänglich leichten Problemen rollte der ÖHB-Express auch mit zahlreichen Bankspielern über die hilflosen Italiener. Einen Neun-Tore-Vorsprung nach gut 45 Minuten ließ sich Österreich nicht mehr nehmen.

Teamchef Johannesson: "Das war heute ordentlich"
ÖHB-Teamchef Johannesson zeigte sich absolut zufrieden: "Das war heute ordentlich. Vielleicht waren wir ein bisschen ungeduldig, das müssen wir gegen Rumänien besser machen. Ich habe heute viele gute Sachen gesehen, aber wir müssen uns noch in der Abwehr und im Mittelblock steigern. Manchmal waren wir auch im Angriff zu statisch. Aber jeder von uns hat alles gegeben, dass Fehler dabei sind, ist klar. Gegen Rumänien muss alles klappen, aber wir werden gut vorbereitet sein."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Kann nur abwarten“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International
„Habe Informationen“
Trainer Kovac verrät, wie es mit ihm weitergeht
Fußball International
Spielplan
17.05.
18.05.
19.05.
20.05.
21.05.
22.05.
24.05.
25.05.
26.05.
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
3:1
TSV Hartberg
Admira Wacker
3:2
Wacker Innsbruck
SV Mattersburg
1:0
SK Rapid Wien
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
3:1
SV Schwechat
SV Leobendorf
1:1
Bruck/Leitha
Österreich - Regionalliga Mitte
WSC Hertha
1:2
TUS Bad Gleichenberg
RZ Pellets WAC (A)
5:0
ATSV Stadl-Paura
Union Gurten
2:2
Sturm Graz A
Österreich - Regionalliga West
FC Dornbirn 1913
3:1
SC Schwaz
VfB Hohenems
1:3
FC Langenegg
FC Kitzbühel
0:1
SC Rheindorf Altach II
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
5:1
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
0:0
VfB Stuttgart
Borussia M'gladbach
0:2
Borussia Dortmund
Hertha BSC
1:5
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
2:1
RB Leipzig
SC Freiburg
5:1
1. FC Nürnberg
1. FSV Mainz 05
4:2
1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg
8:1
FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf
2:1
Hannover 96
Spanien - LaLiga
UD Levante
2:2
Atletico Madrid
FC Sevilla
2:0
Athletic Bilbao
FC Getafe
2:2
FC Villarreal
Espanyol Barcelona
2:0
Real Sociedad
Real Valladolid
0:2
FC Valencia
SD Huesca
2:1
CD Leganes
Celta de Vigo
2:2
Rayo Vallecano
Deportivo Alaves Sad
2:1
FC Girona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
3:2
Spal 2013
FC Genua
1:1
Cagliari Calcio
US Sassuolo
0:0
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:1
Stade de Reims
Paris Saint-Germain
4:0
Dijon FCO
EA Guingamp
2:2
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
3:0
OGC Nice
OSC Lille
5:0
SCO Angers
Racing Straßburg
0:2
Stade Rennes
Olympique Lyon
4:0
SM Caen
FC Toulouse
2:5
Olympique Marseille
HSC Montpellier
1:1
FC Nantes
AS Monaco
2:0
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
3:0
Malatya Bld Spor
Trabzonspor
2:1
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
16.30
CD das Aves
CS Maritimo Madeira
16.30
Boavista FC
Vitoria Setubal
16.30
Rio Ave FC
Benfica Lissabon
19.30
CD Santa Clara
FC Porto
19.30
Sporting CP
Niederlande - Eredivisie
Heracles Almelo
0:2
FC Utrecht
FC Groningen
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
AS Eupen
KFCO Beerschot-Wilrijk
1:2
KV Oostende
St. Truidense VV
2:1
KVC Westerlo
Russland - Premier League
FC Ufa
0:2
FC Orenburg
ZSKA Moskau
1:0
Republican FC Akhmat Grozny
FC Krylia Sovetov Samara
1:2
FC Spartak Moskau
Ukraine - Premier League
Vorskla Poltawa
2:0
FC Arsenal Kiew
Karpaty Lemberg
2:0
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
2:1
FC Mariupol
FC Olimpik Donezk
2:1
FC Chernomorets Odessa
Italien - Serie A
Lazio Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
19.00
Sivasspor
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
19.00
Fenerbahce
Russland - Premier League
FC Rubin Kazan
18.00
FK Anschi Machatschkala
Österreich - 2. Liga
SK Vorwärts Steyr
10.30
BW Linz

Newsletter