Mo, 20. August 2018

Abstieg damit fix!

25.11.2015 21:31

Nun ist's passiert: Austria Salzburg pleite!

Nun ist’s passiert: Austria Salzburg ist pleite – und steht als Fixabsteiger aus der Ersten Liga fest! Die Violetten gaben am Mittwoch die Einleitung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung bekannt, was automatisch die Rückreihung ans Tabellenende der Liga am Saisonende bedeutet. Das Schicksal des Aufsteigers, der den Spielbetrieb aufrechterhalten will, wird damit in Zukunft in den Händen eines Masseverwalters liegen. Der Sanierungsplan sieht laut Klubangaben vor, dass innerhalb von zwei Jahren mindestens 20 Prozent der Verbindlichkeiten abgetragen werden. Diese sollen sich zuletzt auf rund 1,2 Millionen Euro belaufen haben.

Als Grund für die hohen Ausstände nannten die Salzburger Infrastruktur-Investitionen bei zwei Stadien, ihrem MyPhone-Austria-Stadion in Maxglan sowie dem Ausweichstadion in Schwanenstadt. Risikospiele wie jenes am Dienstag gegen den LASK (0:2) tragen die Violetten mittlerweile aber sogar auf dem FAC-Platz in Wien aus.

Hier im Video sehen Sie, wie es Austria Salzburg beim Auswärts-Heimspiel gegen den LASK am FAC-Platz in Wien ergangen ist!

Aufrechterhaltung des Spielbetriebs sollte möglich sein
Als Ziel gab die Austria, die erst 2005 nach der Übernahme ihres Vorgängerklubs durch Red Bull neu gegründet worden war, in einer ersten (wohl zu optimistischen) Stellungnahme den Klassenerhalt in der zweithöchsten Spielklasse aus. "Die finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs sind aus heutiger Sicht gesichert", hieß es in einer Stellungnahme des Klubs.

Allerdings: Gemäß den Lizenzbestimmungen hat ein eröffnetes Insolvenzverfahren eines Lizenznehmers - unabhängig vom Ausgang desselben - die Reihung ans Tabellenende am Saisonende zur Folge. "Diese Rechtsfolge wurde der Klubleitung von SV Austria Salzburg bereits Anfang dieser Woche durch die Bundesliga-Geschäftsstelle kommuniziert", verlautbarte die Bundesliga.

Sportlicher Jahresausklang gegen SKN am Freitag
Mit der Entscheidung zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens hoffen die Salzburger, den Fokus in naher Zukunft wieder mehr auf den sportlichen Bereich legen zu können. Am Freitag steht zum Jahresabschluss noch ein Gastspiel beim Tabellenzweiten SKN St. Pölten auf dem Programm. Alle weiteren Entscheidungen, die den finanziellen Bereich betreffen, sollen erst danach besprochen werden.

Salzburg-Manager Scheucher: "Viele Hausaufgaben"
Der geschäftsführende Vorstand von Austria Salzburg, Fredy Scheucher, äußerte sich am Abend im Interview mit dem ORF zur Einleitung des Sanierungsverfahrens so: "Ich denke, dass es wahnsinnig wichtig ist, diesen Schritt zu gehen, um die Austria dahingehend zu retten, dass der Verein nicht komplett zerschlagen wird und man wieder von vorne beginnen muss", sagte der Manager.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.