So, 09. Dezember 2018

Zähe Verhandlungen

14.08.2015 09:07

Apples TV-Dienst verzögert sich immer weiter

Der Start von Apples Internet-TV-Dienst in den USA verzögert sich laut einem Medienbericht immer weiter. Jetzt peile Apple einen Termin im kommenden Jahr an, schrieb die Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen.

Bereits zuvor war berichtet worden, dass die neue Version der Fernsehbox Apple TV entgegen früheren Erwartungen nun doch im Herbst ohne neuen Service an den Start geht. Sie könnte laut Medienberichten am 9. September vorgestellt werden, wahrscheinlich zusammen mit neuen iPhone-Modellen.

Zähe Verhandlungen mit Rechteinhabern
Apple soll schon seit Jahren daran arbeiten, TV-Programme in den USA über das Internet bereitzustellen, für die man aktuell ein Kabel- oder Satelliten-Abo braucht. Apple wird zugetraut, damit den Wandel des Geschäfts zu beschleunigen. Es verändert sich bereits durch Streaming-Dienste wie Netflix sowie Apps von Pay-TV-Kanälen.

Die Verhandlungen mit Sendern und Rechteinhabern zögen sich jedoch weiter hin, berichtete Bloomberg. Schon der 2011 gestorbene Apple-Mitgründer Steve Jobs scheiterte dem Vernehmen nach seinerzeit mit seinen weitreichenden Fernsehplänen am Widerstand der TV-Industrie. Außerdem habe Apple noch nicht die nötige Infrastruktur aufgebaut, um die Massen an Videoinhalten in hoher Qualität schnell zu den Kunden zu liefern.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National
Fahndung lief 8 Jahre
International gesuchter Mädchenhändler verhaftet!
Oberösterreich
Rassiger Advent-Kick
Wacker Innsbruck überrascht mit 2:2 bei Hartberg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.