Do, 15. November 2018

Um Geld zu sparen

10.04.2015 18:36

Schalke will Harnik & hofft auf Stuttgart-Abstieg

Nichts Neues bei Schalke in der Frage, ob Österreichs Teamkapitän Christian Fuchs ein neues Angebot erhält oder nicht. Fix ist, dass Schalke einen zweiten Österreicher jagt, der im Sommer-Trainingscamp in Velden dabei sein soll: Martin Harnik. Einen Stammspieler des Teams, bei dessen Heimspielen Gerhard Zuber, der Kärntner Assistent von Sportvorstand Horst Heldt, Stammgast im Happel-Stadion ist. Heldt ist heiß auf die Verpflichtung des 27-jährigen Stürmers, hofft daher, dass Stuttgart, wo Heldt früher arbeitete, absteigt.

Nur dann wäre Harnik um zwei Millionen Euro zu haben, um drei Millionen billiger, als sein Marktwert ist. Heldt traf sich bereits mit Harniks Berater, dem früheren Bundesligakicker Jürgen Milewski. Eine heikle Situation für Harnik, der versicherte: "Ich weiß, dass Klubs an mir interessiert sind. Aber damit beschäftige ich mich nicht, nur mit Stuttgarts Rettung." Dafür muss ein Heimsieg gegen Bremen her – Harniks jahrelange Freundschaft mit Zlatko Junuzovic ruht für 90 Minuten.

Baumgartlinger muss gegen geschockte Leverkusener ran
Julian Baumgartlinger kann beim Mainzer Heimspiel gegen Leverkusen wieder Werbung in eigener Sache machen – der Dritte wird vom Eklat um Abwehrchef Emir Spahic, der vor eineinhalb Wochen mit Bosnien in Wien gespielt hatte, erschüttert. Spahic, der mit einer Knöchelverletzung lang ausfällt, attackierte nach dem verlorenen Cupspiel gegen Bayern Leverkusens Ordner auch mit einem Kung-Fu-Tritt.Roger Schmidt, Leverkusens Trainer mit Salzburg-Vergangenheit: "Ich bin so schockiert wie wahrscheinlich jeder."

Schockiert ist auch Bayern-Trainer Pep Guardiola – aber wegen des Ausfalls von Innenverteidiger Rafael Benatia: "Unsere Situation ist sehr, sehr kritisch." Andere würden ihn um diese Lage beneiden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.