Do, 21. März 2019
15.03.2015 22:53

Synchron-Nixe

Nadine Brandl eroberte bei French Open Rang vier

Die Wienerin Nadine Brandl hat am Sonntag bei den French Open der Synchronschwimmerinnen in Montreuil im Solo Finalrang vier belegt. Mit 83,1333 Punkten überbot sie zum wiederholten Mal das Limit für die WM Ende Juli in Kasan. Es gewann die spanische Vize-Europameisterin Ona Carbonell mit 90,7667 Zählern.

Am Samstag hatte das OSV-Duett Anna-Maria und Eirini Alexandri ebenso Platz vier belegt. Österreichs U17-Team der Wasserballer hat ebenfalls am Wochenende in der Grazer Auster beim Qualifikationsturnier für die Europa-Spiele das Ticket für den Event in Baku nach drei Niederlagen bei je einem Sieg und Unentschieden klar verpasst. Nur die Top zwei qualifizierten sich für die Premiere der Kontinental-Veranstaltung.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter