Di, 14. August 2018

Riesen-Skandal:

25.01.2015 22:20

Enthauptungs-Plakat im Fußball-Stadion von Lüttich

Geschmackloser Fußball-Skandal in Belgien! Die durchgeknallten "Fans" von Standard Lüttich entrollten ein Mega-Plakat, auf dem ihr Ex-Spieler Steven Defour, der mit seinem neuen Klub Anderlecht gastierte, enthauptet wurde. Und die Klubführung? Die war sogar so blöd und stellte ein Foto davon auf den offiziellen Twitter-Kanal des Vereins. Defour knallte später im Match den Ball in die Fans, dann gab's Randale und für ihn den Ausschluss. Im Video oben sehen Sie Defours Aktion und die Randale der irren Anhänger.

Die Figur "Jason" aus dem Film "Freitag der 13.", der in der Hand den Kopf von Steven Defour trägt. So begrüßten die irren "Fans" von Standard Lüttich ihren ehemaligen Liebling Defour, der für den Klub in fünf Jahren 153 Spiele bestritten und 13 Tore erzielt hatte.

Der Anlass: Defour, der Standard Lüttich vor vier Jahren in Richtung FC Porto verlassen hatte, kehrte im Sommer nach Belgien zurück, ging aber zum großen Rivalen RSC Anderlecht.

Die Rückkehr ins ehemalige Heim-Stadion war für den belgischen Teamspieler ein Horror. "Rot oder tot" war auf dem Plakat in Anlehnung an die Klubfarben zu lesen.

Bei Defour brannten die Nerven durch
Irgendwie nachvollziehbar: Beim 26-Jährigen brannten die Sicherungen durch. In der zweiten Hälfte schoss er den Ball unbedrängt in den Fan-Block, flog deswegen mit Gelb-Rot vom Platz. Der erste Ausschluss überhaupt, weil ein Spieler den Ball in Richtung Publikum schoss!

Wirbel auf der Tribüne
Danach drehten die "Fans" aus beiden Lagern erst recht durch, rissen Sitze aus der Verankerung, und es kam zu Tumulten und einer Spielunterbrechung.

PS: Lüttich gewann am Ende 2:0 und Defour entschuldigte sich dafür, den Ball ins Publikum geschossen zu haben. Standard Lüttich könnte aber eine saftige Strafe wegen des Plakats und der Ausschreitungen drohen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
28 Festnahmen
Hooligans wüten in Köln - Steinattacke auf Fanbus!
Fußball International
Bester FC-Mann
Szenenapplaus beim Debüt! Köln feiert Louis Schaub
Fußball International
Real kassiert Korb
Juve schlägt 60-Millionen-Angebot für Pjanic aus
Fußball International
Salzburgs Goalie
Stankovic: „Viele haben mich abgeschrieben“
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die Rapid-Trainerfrage und die Özil-Schelte
Video Sport
Von Fans gefilmt
Handy am Steuer: Liverpool-Star droht Strafe!
Fußball International
Ehemaliger Weltstar
Eto‘o wechselt aus der Türkei nach Katar!
Fußball International
Von Red-Bull-Akademie
Admira verpflichtet Flügelspieler Paintsil!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.