24.12.2014 08:39 |

Seit zehn Jahren

Arsenal-Stars am verletzungsanfälligsten

Auf den englischen Meistertitel muss Arsenal seit 2004 warten, dafür zählen die "Gunners" in einer anderen Rangliste zur Premier-League-Spitze. Laut einer am Dienstag vom "Daily Telegraph" veröffentlichten Studie hatten die Londoner in den Saisonen 2003/04 bis 2013/14 gleich 312 Verletzungen zu beklagen, die für die betroffenen Spieler eine Pause von zumindest zehn Tagen zur Folge hatten.

Im Gegensatz dazu gab es etwa bei Chelsea im selben Zeitraum 100 schwerwiegende Blessuren weniger. Arsenals Vereinsführung ist sich der Problematik durchaus bewusst.

"Wir arbeiten weiter hart daran, dass die Verletzungen weniger werden und schneller heilen", schrieb Generaldirektor Ivan Gazidis zuletzt an die Klub-Aktionäre. In diesem Zusammenhang setzen die Londoner große Hoffnungen in ihr neues Trainingszentrum, das derzeit errichtet wird.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)