13.02.2006 10:42 |

NBA

Herzschlagfinale: Miami schlägt Detroit

Miami Heat hat seine Pleiteserie gegen die Top-Vier- Teams der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beendet. Dank eines überragenden Dwyane Wade bezwang die Mannschaft aus Florida vor heimischer Kulisse am Sonntagabend (Ortszeit) NBA-Spitzenreiter Detroit Pistons mit 100:98. Wade erzielte 17 seiner insgesamt 37 Punkte nacheinander in der Schlussphase.

Mit seiner Saisonbestleistung von 31 Punkten trug auch Superstar Shaquille O'Neal maßgeblich zum ersten Heat-Sieg nach zuvor sieben Niederlagen gegen die jeweils ersten vier Teams in der Tabelle bei. Detroit bleibt trotz der neunten Niederlage im 50. Meisterschaftsspiel auf dem ersten Rang in der Liga. Miami feierte den 31. Sieg bei 20 Niederlagen und verteidigte damit die Führung in der Südost-Division.

Keinen Ausrutscher leistete sich Meister San Antonio Spurs. Die Texaner gewannen bei den Indiana Pacers mit 92:88 und bauten ihre Spitzenposition (40 Siege/10 Niederlagen) im Westen vor den spielfreien Dallas Mavericks (39/11) weiter aus. Bester Werfer beim neunten Spurs-Sieg in Serie war der argentinische NBA-Legionär Manu Ginobili mit 29 Punkten.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten