06.02.2006 10:24 |

Internet Explorer 7

Fehler in der Beta-Version des neuen Explorers

Seit einigen Tagen bietet Microsoft eine Beta-Version den künftigen Vista-Browsers "Internet Explorer 7" an. Schon jetzt wollen Sicherheitsexperten grobe Mängel und Sicherheitslücken in der Software ausfindig gemacht haben.

Skurrilerweise beziehen sich die Beschwerden der User, die die "Beta 2 Preview" des Internet Explorer 7 kostenlos heruntergeladen haben, ausgerechnet auf Probleme mit Sicherheitssoftware. Skurril deshalb, weil Microsoft mit dem neuen Explorer deutlich verbesserte Sicherheitsfunktionen verspricht, die das Surfen im Internet weniger gefährlich machen sollen.

So gebe es Inkompatibilitäten zwischen der beliebten Antiviren-Software "McAfee" und dem Explorer. Bei gewissen Anti-Spyware-Tools oder anderen Viren-Programmen versage der neue Browser sogar ganz den Dienst und lasse sich gar nicht erst installieren. Eine Sicherheitslücke führe zudem zu einem Absturz und erlaube theoretisch über das Netz den Zugriff auf den heimischen PC.

Allerdings gibt dies kein Grund zur Sorge, schließlich handelt es sich noch um eine Vorab-Version, die Microsoft auch ausdrücklich nur Profis empfiehlt. Dennoch können zu viele Fehler in der Beta-Ausgabe bereits im Vorfeld zu einem erheblichen Image-Verlust des neuen Internet Explorers führen. 

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol