03.09.2014 09:53 |

Kleine Sensation

Heidi Klum holt Austro-Model Alisar in US-Show

Kleine Sensation: Obwohl die österreichische "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin Alisar Ailabouni sich vor vier Jahren nach einem Zwist von der Modelagentur von Heidi Klums Vater getrennt hatte, hat Model-Mama Klum ihren einstigen Schützling jetzt in ihre US-Show geholt.

Auf Instagram teilt Alisar Ailabouni voller Stolz ein Foto von ihrem ersten Auftritt in der Show. Sie ist eines der "Project Runway Girls", die in der Designer-Casting-Sendung von Heidi Klum Kreationen der hoffnungsvollen Nachwuchsmodemacher vorführen dürfen. Klum hat die 25-Jährige für die gesamte Staffel als Laufstegmodel gebucht.

Die aus Syrien stammende exotische Schönheit hatte sich 2010 bei "Germany's next Topmodel" beworben, um ihrer nur von einer Frühpension lebenden Mutter und ihren drei Geschwistern ein besseres Leben zu ermöglichen. Sie gewann als erste und bisher einzige Österreichin die Show und lebt mittlerweile als erfolgreiches Model in New York.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.