Di, 19. Juni 2018

20. Juli 2014

20.07.2014 10:18

Der Guru im Schlosshotel

Die große Fußballwelt eine Woche am Wörthersee: Seit Sonntag logiert Chelsea mit Trainerguru José Mourinho im Schlosshotel Velden. Wo einst TV-Hoteldirektor Roy Black "Ganz in Weiß" trällerte, heißt es jetzt "Ganz in Blau". Zuschauen beim Training erlaubt Mourinho nicht – zu sehen ist die Startruppe mit Cesc Fabregas, Diego Costa, dem letzten Kauf Filipe Luis, Verteidiger von Atlético Madrid, Fernando Torres, Belgiens Teamkeeper Thibaut Courtois und Eden Hazard Mittwoch gegen Wolfsberg im Klagenfurter Stadion.

Mourinho baut die Mannschaft um. Aussortiert ist außer Frank Lampard, Samuel Eto'o auch Senegal-Stürmer Demba Ba, der im Frühjahr noch wichtige Tore erzielte. Den bekam Veli Kavlak zu Besiktas. Das traf sich gut, weil Besiktas derzeit in der Nähe von Leeds auf Trainingslager ist. Also las Kavlak in der Yellow Press, welche Summen im Spiel waren: Demba Ba hat bis 2018 einen Nettoverdienst von 2,5 Millionen pro Jahr, Chelsea kassiert in fünf Raten sechs Millionen.

Wie Chelseas Stareinkäufe und das Besiktas-Programm mit dem Financial Fair Play funktioniert? Ganz extrem ist Real Madrid. Kavlak wird sich bei den Gesprächen um seinen neuen Vertrag an den Ba-Summen orientieren: "Sie sollen mir jetzt nicht damit kommen, dass kein Geld da ist."

Zum Abschluss des England-Camps spielt Besiktas noch gegen Mainz – ein Wiedersehen von Kavlak, dessen Schulterprobleme mit der Operation beseitigt wurden, mit Julian Baumgartlinger: "Alles ist auf die Qualifikation zur Champions League ausgerichtet." Die erste Hürde heißt da Feyenoord. Kavlak: "Es sollen noch vier große Namen kommen. Neue Stars für unser neues Stadion."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.