Mo, 20. August 2018

Drama in Italien

29.01.2014 12:36

Spielabbruch wegen Morddrohungen: Klub bestraft

Der italienische Drittligist ASG Nocerina ist nach dem Skandal um ein wegen Morddrohungen abgebrochenes Spiel aus der Meisterschaft ausgeschlossen worden. Der Klub wird in eine untere Liga zurückgestuft und muss eine Strafe von 10.000 Euro zahlen, wie die Disziplinarkommission des italienischen Fußballverbandes FIGC am Mittwoch entschied.

Im vergangenen November (siehe Infobox) war die Partie zwischen Nocerina und US Salernitana wegen Morddrohungen der eigenen Ultras gegen die Mannschaft nach 20 Minuten abgebrochen worden. Nocerina hatte den Spielabbruch provoziert, indem das Team direkt zu Beginn dreimal wechselte und dann hintereinander fünf Spieler mit angeblichen Verletzungen den Platz verließen.

Die Ultras wollten mit ihren Drohungen verhindern, dass die Partie stattfindet, weil ihnen aus Sicherheitsgründen der Zugang zum Stadion verwehrt worden war. Das Skandalspiel hatte Empörung und Wut in Italien ausgelöst.

Neben der Strafe für den Verein belegte der FIGC den ehemaligen Klubpräsidenten, den Geschäftsführer und den Teamarzt mit Berufsverboten von dreieinhalb Jahren. Der Trainer und Co-Trainer wurden für dreieinhalb und fünf Spieler für ein Jahr gesperrt. Sechs weitere Spieler sprach die Disziplinarkommission frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.