Do, 20. September 2018

Nach 1:0-Führung

12.12.2013 23:06

Rapids Traum vom Aufstieg endet mit 1:3 in Kiew

Der Traum vom Europa-League-Sechzehntelfinale ist für Rapid am Donnerstag geplatzt. Eine schnelle Führung durch Terrence Boyd (6.) reichte Grün-Weiß im letzten Spiel von Gruppe G bei Dynamo Kiew nicht, die Ukrainer gingen als 3:1-Sieger vom Platz und qualifizierten sich damit hinter Genk für die K.-o.-Phase. Jeremain Lens (22.) und Oleg Gusew (28.) drehten die Partie innerhalb von sieben Minuten, Miguel Velosos Freistoß (70.) brachte schließlich die Entscheidung. Österreichs Klubfußball ist damit im Frühjahr nur noch durch Salzburg international vertreten.

Dabei verlief der Beginn aus Sicht der Hütteldorfer bei moderaten Temperaturen um die null Grad Celsius höchst vielversprechend: Nach druckvollem Beginn schloss Terrence Boyd einen Konter über Marcel Sabitzer und Guido Burgstaller aus wenigen Metern zum 1:0 ab (6.). Rapid blieb auch in der Folge am Drücker, tauchte kurz später neuerlich gefährlich vor dem Tor der Hausherren auf (10.).

Kiew-Doppelschlag bringt Spiel zum Kippen
Doch der Dynamo der Hausherren lief mit Fortdauer des Spiels immer geschmeidiger. Mit einem Vukojevic-Schuss über das Gehäuse von Jan Novota (15.) kündigte sich das Gegentor bereits an, sieben Minuten später war es dann so weit: Nach einer Flanke wankte Rapids Verteidigung, Lens setzte sich gegen den ausrutschenden Christopher Trimmel durch und netzte aus Kurzdistanz ein (22.).

Weitere sechs Minuten später folgte der nächste Schock für Grün-Weiß: Brown Ideye vernaschte auf der Seite Christopher Dibon, seine Flanke übernahm Gusew aus sechs Metern volley zum 2:1.

Stimmen zum Spiel finden Sie in der Infobox!

Doch Rapid verharrte keineswegs in Schockstarre und suchte immer wieder in schnellen Vorstößen über die Flügel das Glück. Und fand in Kapitän Steffen Hofmann doch nur den Chancentod: Zweimal scheiterte der Kapitän aus aussichtsreicher Position an Goalie Aleksandr Schowkowsky (35., 41.), Sabitzer wiederum versuchte sich erfolglos mit einem Aufsitzer (39.). Auf der Gegenseite sorgte aber auch Dynamo durch Gusew (37.) und Ideye (40./daneben) wieder für Gefahr.

Rapid nützt Geschenk Jarmolenkos nicht aus
Dass Rapid vorläufig überhaupt im Spiel blieb, war auch Andrej Jarmolenko zu verdanken. Der machte das Unmögliche noch möglich und schob kurz nach Wiederbeginn den Ball nach schwerem Sonnleitner-Schnitzer und Belhanda-Zuspiel aus vier Metern am Tor vorbei (47.). Rapid wusste das Geschenk aber nicht zu nutzen, konnte gegen die immer sicherer agierenden Gastgeber kaum mehr offensive Nadelstiche setzen. Und wenn, dann rettete etwa Schowkowsky vor Branko Boskovic (67.).

Zu diesem Zeitpunkt spielte Trainer Zoran Barisic mit einem Doppeltausch – Louis Schaub und Brian Behrendt kamen für Hofmann und Boskovic - seine letzten offensiven Trumpfkarten aus - doch auch die stachen nicht.

Denn nur kurz darauf besiegelte ein schön angetragener Schuss von Miguel Veloso ins kurze Eck das grün-weiße Schicksal - da half es auch wenig, dass das Foul an Jarmolenko, das zum Freistoß führte, eigentlich keines war (70.). Der Sieg hätte schließlich noch höher ausfallen können, Dudu vergab im Finish aber die beste Möglichkeit auf das 4:1 (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Europa-League-TICKER
LIVE: TOOOR! Murg erhöht mit Super-Tor auf 2:0
Fußball National
Europa-League-TICKER
Was schafft Salzburg im „Dosen-Duell“ bei Leipzig?
Fußball National
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International
Einsatz fraglich
West-Ham-Coach zittert um Marko Arnautovic
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.