03.12.2013 18:43 |

Auch nicht besser

Kinder beleidigen Goalie: 5.000 € Strafe für Juve

Eine gut gemeinte Aktion von Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat dem Klub eine Geldstrafe eingebracht. Die Turiner wurden vom nationalen Sportgericht zu einer Zahlung von 5.000 Euro verurteilt, da Kinder im Juve-Heimspiel gegen Udinese Calcio Gäste-Tormann Zeljko Brkic immer wieder beleidigt hatten.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

12.200 Kinder hatten die Partie verfolgen dürfen, sie verhielten sich allerdings nicht entscheidend besser als die Juve-Ultras.

Das Sportgericht der Serie A hatte die Nord- und Südkurve des Stadions wegen diskriminierender Gesänge der Fans beim 3:0 gegen Napoli gesperrt, der Kinder-Aktion allerdings zugestimmt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)