21.11.2005 11:13 |

NBA

Clippers laufen Lakers den Rang ab

Die Clippers laufen den Lakers in der Basketball-Metropole Los Angeles in dieser Saison den Rang ab. Mit einem 113:101-Erfolg am Sonntag (Ortszeit) über die Golden State Warriors feierten die bislang im Schatten des einstigen Star- Ensembles stehenden Clippers bereits den achten Sieg im zehnten Saisonspiel. Während sie damit ihre beste Startbilanz in eine Meisterschaftsrunde der nordamerikanischen Profiliga NBA weiter ausbauten und die Western Conference anführen, dümpeln die Lakers (4 Siege/6 Niederlagen) auf dem drittletzten Platz vor sich hin.

Auch Kobe Bryant konnte mit der Saison-Rekordmarke von 43 Punkten die 93:96-Heimpleite gegen die Chicago Bulls, die damit ihren ersten Auswärtserfolg schafften, nicht verhindern. Allerdings versagten Bryant ausgerechnet in der Schlussphase die Nerven bei der zweiten Lakers-Niederlage nacheinander, als er vier Mal den Korb nicht traf.

Insgesamt versuchte der siebenfache NBA-Allstar 34 Mal aus dem Feld heraus sein Glück. 50 Prozent der Versuche waren erfolgreich. "Ich möchte eigentlich gar nicht so oft werfen. Es ist wichtig, dass auch die anderen ihren Beitrag leisten. Aber wenn ich es so oft probiere, ist es der Schlüssel zum Erfolg", sagte Bryant. Vor allem nach dem Wechsel von Center-Koloss Shaquille O'Neal zu den Miami Heats ist er der letzte der noch verblieben Lakers-Superstars, die 2000, 2001 und 2002 den Titel geholt hatten.

Eine Macht bleiben dagegen die Clippers vor eigener Kulisse. Top- Werfer der Gastgeber war mit persönlicher Saison-Bestmarke von 32 Punkten Elton Brand, der zudem 10 Rebounds holte. "Er ist großartig für uns", sagte Trainer Mike Dunleavy über seinen lange Zeit unterschätzten Power Forward. "Er ist ein wichtiger Grund, warum die Clippers mit acht Siegen und nur zwei Niederlage dastehen." Gegen die Warriors trugen auch Corey Maggette (24) und Cuttino Mobley (22) ihren Anteil zum fünften Heimsieg nacheinander bei.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten