09.11.2005 09:03 |

Saison-Finale

Davenport hat gegen Clijsters die Nase vorn

Das Duell um den Tennis-Thron zwischen Lindsay Davenport (USA) und Kim Clijsters (BEL) steht im Mittelpunkt des Saisonfinales der Tennis-Damen bis Sonntag in Los Angeles. Wer bei den mit drei Millionen Dollar dotierten WTA- Championships der besten acht Damen im Staples Center weiter kommt, beendet das Jahr als Nummer eins. Derzeit hat Davenport die Nase vorn.

Die top-gesetzte Lindsay Davenport ist mit einem klaren 6:2,7:6-Sieg gegen die Russin Nadja Petrowa in die WTA- Championships gestartet. Die Konkurrentin der US-Amerikanerin um die Nummer-Eins-Position im Damen-Tennis, die Belgierin Kim Clijsters, musste hingegen eine 1:6,6:4,6:7-Auftakt- Niederlage gegen die Französin Mary Pierce hinnehmen.

Im zweiten Match der Grünen Gruppe mit Davenport kam Titelverteidigerin Maria Scharapowa (RUS) zu einem 6:1,3:6,6:3-Sieg gegen die Schweizerin Patty Schnyder. In der Schwarzen Gruppe mit Clijsters spielen auch noch die Russin Jelena Dementjewa und die Französin Amelie Mauresmo.

Es kann nur eine geben
Wer im Vergleich Clijsters und Davenport bei diesem Saisonfinale weiter kommt, beendet das Jahr als Nummer eins. Clijsters bekommt es in ihrer schwarzen Gruppe nach Pierce noch mit Amelie Mauresmo und Jelena Dementjewa zu tun, Davenport spielt in Gruppe "Grün" noch gegen Vorjahressiegerin Scharapowa und Schnyder.

Davenport und Clijsters warenunter fast gleichen Voraussetzungen an den Start gegangen, wobei Clisters mit 9:6 Turniersiegen heuer und 66:58 Matchsiegen die Nase leicht vorne hat. Davenport hat dafür zwei der drei bisherigen Saisonbegegnungen gewonnen, die allesamt jeweils über drei Sätze gingen. Das vierte Saisonduell könnte das Finale in Los Angeles sein.

Die Belgierin, die zusammen mit Amelie Mauresmo, Mary Pierce und Jelena Dementjewa in die schwarze Gruppe gelost wurde, liegt in der Weltrangliste nur 155 Punkte hinter Davenport und hat in Los Angeles zudem keine Punkte zu verteidigen, weil sie im Vorjahr wegen ihrer Handverletzung gefehlt hat. Davenport muss hingegen 214 Punkte verteidigen, sie spielt in der grünen Gruppe gegen Scharapowa sowie die beiden Linz-Finalistinnen Nadja Petrowa und Patty Schnyder.

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten