02.09.2013 20:14 |

Knalleffekt

Paul Scharner beendet seine Profi-Karriere

Die aufgekommenen Gerüchte haben sich bestätigt: Paul Scharner zieht sich vom aktiven Fußball zurück, wie der 33-Jährige am Montag bekannt gab. Scharner war zuletzt beim HSV unter Vertrag gestanden, der Kontrakt wurde am 23. August aufgelöst.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Ich habe mich dafür entschieden, meine Karriere zu beenden. Aus Respekt zu mir selber und meiner Familie", sagte der 33-jährige Ex-ÖFB-Teamspieler in einem ORF-Interview. Schon seit dem FA-Cup-Sieg mit dem englischen Absteiger Wigan Athletic in der vergangenen Saison habe er mit dem Gedanken gespielt.

Mit diesem Schritt überraschte Scharner sogar seinen Manager Valentin Hobel, der noch kurz vor der Bekanntgabe der Entscheidung seines Schützlings zur "Hamburger Morgenpost" sagte: "Es gibt noch zwei, drei Angebote für Paul, die ich ihm vorstellen möchte, aber wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, bleibt er eigentlich dabei."

Der Kontrakt des Niederösterreichers beim HSV wäre ursprünglich noch bis 30. Juni 2014 gelaufen. In den vorangegangenen Wochen hatte es jedoch massive Differenzen gegeben. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler beklagte sich darüber, dass er bei den Hanseaten keine faire Chance bekommen habe, und drohte sogar mit "Krieg".

Zuletzt kam es zu Streitigkeiten über eine kolportierte Abfindung von knapp 500.000 Euro, die Scharner aber ablehnte, weil er sie zurückzahlen hätte müssen, sobald er zu einem anderen Verein gewechselt wäre.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol