30.07.2013 20:51 |

CL-Qualifikation

Knapper Heimerfolg der Austria gegen Hafnarfjördur

Meister Austria ist mit einem Sieg in die Champions-League-Qualifikation gestartet. Die Truppe von Chefcoach Nenad Bjelica gewann am Dienstag das Drittrunden-Hinspiel gegen FH Hafnarfjördur mit 1:0. Den entscheidenden Treffer vor 8.075 Zuschauern in der Generali-Arena erzielte der erstmals in der Startformation aufgebotene Daniel Royer (25.).

Für die Wiener wäre mit einer besseren Chancenauswertung mehr möglich gewesen, alles in allem präsentierten sie sich aber von ihrer Meisterform weit entfernt. Somit wartet im Rückspiel auf Island am 7. August noch ein hartes Stück Arbeit auf Philipp Hosiner und Co. Der Sieger steht in der Play-off-Runde und hat zumindest einen Platz in der Europa-League-Gruppenphase sicher.

Austria-Coach Nenad Bjelica zog aus dem 1:5 in Salzburg seine Schlüsse, gleich vier frische Spieler bekamen die Chance, sich zu beweisen. Für den angeschlagenen Alexander Gorgon (Zerrung) stand Daniel Royer erstmals in der Startformation, zudem durften Fabian Koch (für Emir Dilaver), Lukas Rotpuller (Kaja Rogulj) und Marko Stankovic (James Holland) von Beginn an ran.

Lindner verhindert Fehlstart
Die aufgefrischte und offensiver als zuletzt ausgerichtete Mannschaft wirkte nach der Meisterschaftspleite am Samstag etwas verunsichert und hätte beinahe einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Atli Gudnason kam im Strafraum alleine zum Abschluss, scheiterte aber am gut parierenden Austria-Goalie Heinz Lindner (4.). Ansonsten war von Islands Titelträger im Spiel nach vorne aber nichts zu sehen. Die Bjelica-Truppe kontrollierte das Geschehen, war bestimmend, Topchancen fehlten aber fast völlig. Die einzige gut herausgespielte Möglichkeit führte immerhin zur Führung.

Nach einem Einwurf und einer schönen Grünwald-Flanke reagierte Royer am langen Eck am schnellsten und sorgte in Torjägermanier für das 1:0 (25.). Die Wiener wirkten danach etwas selbstbewusster, der letzte Pass kam gegen die tief stehenden Gäste aber nicht an. Bei einer Halbchance ging ein Hosiner-Kopfball drüber (42.).

Jun hat Pech mit Lattenpendler
Nach der Pause agierten die Wiener etwas druckvoller, wie schon zuletzt in Salzburg ließ allerdings die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Jun hatte bei einem Lattenpendler, der knapp vor der Linie wieder aufsprang, Pech (56.), zudem ließ sich Royer von Goalie Robert Oskarsson im Strafraum den Ball vom Fuß nehmen (59.).

Stimmen zum Spiel
Nenad Bjelica (Austria-Trainer): "Es war ein verdienter Sieg. So wie wir den Gegner erwartet haben, hat er auch gespielt, er war sehr defensiv orientiert. Wir haben trotzdem die eine oder andere gute Chance vorgefunden, aber leider nicht genutzt. Das 1:0 ist aber ein positives Ergebnis. Auf Island werden wir mehr Räume haben. Ich denke, dass wir dort auch gewinnen können. Wir werden auch auf Sieg spielen."

Manuel Ortlechner (Austria): "Wir wollten mehr als ein Tor schießen, das ist uns leider nicht gelungen. Die Chancen waren auf alle Fälle da. Das Ergebnis ist grundsätzlich okay. Wir haben gewusst, dass wir viel in Ballbesitz sein werden, aber wir waren manchmal zu hektisch, es waren vermeidbare Fehlpässe dabei. Ich bin nur gespannt, wie es die Isländer zu Hause angehen. Ich denke nicht, dass sie noch einmal so defensiv agieren werden."

Daniel Royer (Austria): "Wir haben 90 Minuten das Spiel gemacht. Bitter ist, dass wir nur 1:0 gewonnen haben. Die Isländer haben fast nur mit hohen Bällen agiert und sich hinten reingestellt. Wir hatten gute Möglichkeiten, aber nicht zwingende. Das Ziel war ein Zu-Null-Sieg, das haben wir gemacht. Nächste Woche in Island müssen wir noch einmal 90 Minuten Gas geben."

Alexander Grünwald (Austria): "Wir können zufrieden sein, immerhin sind die Chancen auf den Aufstieg gestiegen. Es ist immerhin die Champions-League-Qualifikation, wir spielen ja gegen Mannschaften, die auch Fußball spielen können."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten