25.07.2013 13:09 |

Schöne Bescherung

Blatter plant WM-Finale 2022 am 18. Dezember

Das Finale der Fußball-WM 2022 soll nach Plänen von FIFA-Chef Sepp Blatter angeblich sechs Tage vor Weihnachten gespielt werden. Das umstrittene Turnier in Katar sei für die Adventzeit geplant und solle am 18. Dezember enden, berichtete der "Kicker" in seiner Donnerstagsausgabe und berief sich auf Informationen aus der FIFA-Führung. Blatter hatte zuletzt wegen der großen Hitze in Katar für eine Verlegung der WM vom Sommer in die Wintermonate plädiert.

Eine entsprechende Entscheidung werde das FIFA-Exekutivkomitee fällen, kündigte der Schweizer an. Da eine WM zu Jahresbeginn 2022 zeitlich mit den Olympischen Winterspielen kollidieren würde, hatte Blatter bereits die Monate November und Dezember als wahrscheinliche Termine für das Turnier genannt.

"Man kann die Stadien abkühlen, aber man kann nicht das ganze Land abkühlen", begründete Blatter seinen Plan. Die FIFA habe sich die Hitze-Problematik bei der WM-Vergabe 2010 "nicht genau angeschaut", sagte er.

Ganz so einfach, wie sich Blatter das vorstellt, wird die historische Verlegung der WM aufgrund der Austragung der nationalen Ligen aber nicht werden. Widerstand aus den USA, England, Spanien und auch Italien scheint programmiert - inklusive möglicherweise kostspieliger Klagen für die FIFA.

Änderungen werden sich nicht auf eine Saison beschränken
Die Auswirkungen auf den internationalen Rahmenterminkalender werden sich wohl auch nicht auf eine Saison beschränken lassen. Schon im kommenden Jahr sollen die notwendigen Änderungen für die Spielpläne in Europas Topligen beschlossen sein, kündigte Blatter an. "Bis Ende 2014 steht der Rahmenterminkalender für die WM 2022. Das sind acht Jahre und damit ist mehr als genug Zeit", sagte der 77-Jährige.

Dann müssen die europäischen Ligen - darunter wohl auch die österreichische - mindestens für eine Saison ihren Spielplan umstellen und womöglich den ganzen Sommer durchspielen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten