10.07.2013 12:11 |

Bei TdF-Zielsprint

Rad-Rowdy Mark Cavendish rempelt Gegner vom Rad

Mark Cavendish hat am Dienstag bei der Tour de France viel Staub aufgewirbelt. Der Brite rempelte im Zielsprint der zehnten Etappe seinen Gegner Tom Veelers mit einem radikalen Manöver vom Rad. Der Niederländer kam spektakulär zu Sturz, überstand den Crash aber ohne böse Verletzungen. Cavendish rollte hinter den Deutschen Marcel Kittel und Andre Greipel als Dritter über die Ziellinie - und war danach auch noch sauer!

Knapp vor dem Ziel der 197 Kilometer langen Etappe von Saint Gildas nach Saint Malo sprinteten Cavendish (im Bild der rechte Fahrer, vor ihm fährt Kittel) und Veelers um Platz drei, als der Niederländer vom rechts von ihm fahrenden Briten einen Check verpasst bekam. Veelers stürzte bei hoher Geschwindigkeit und wurde beinahe auch noch von den nachfolgenden Fahrern überrollt.

Veelers, der sich lediglich Abschürfungen zugezogen hatte, war danach natürlich nicht gut auf Cavendish zu sprechen: "Er hat mich einfach vom Rad gestoßen, als ich den Sprint angezogen habe. Das ist in den Videoaufzeichnungen klar zu sehen."

Cavendish fühlt sich unschuldig
Cavendish selbst fühlt sich unschuldig. "Ich habe meine Linie nicht verlassen. Gerade in dem Moment, als ich neben Veelers bin, berühren sich unsere Ellbogen. Ich hoffe, er ist okay", schrieb der Brite auf Twitter. Die Renn-Jury bewertete den Vorfall ähnlich, denn sie verzichtete auf Sanktionen gegen Cavendish.

Cavendish war auch noch wütend, als er von Reportern zu dem Manöver befragt wurde. Er riss einem Berichterstatter das Aufnahmegerät aus der Hand und warf es in den Omega-Teambus. Eigenen Angaben zufolge gab Cavendish das Gerät "nach neun Sekunden" aber wieder zurück.

Auf der elften Etappe wird dem Briten jedenfalls niemand in die Quere kommen, denn auf den 33 Kilometern von Avranches nach Mont Saint Michel steht ein Einzelzeitfahren auf dem Programm.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten