Mi, 23. Jänner 2019

US Open

12.09.2005 08:17

Federer besiegt Agassi in vier Sätzen

Die US-Open hatten ihr Traumfinale - aber nicht ihren Traum-Sieger: Roger Federer besiegte in einem Finale, das zeitweise Tennis von einem anderen Stern bot, Lokalmatador Andre Agassi in vier Sätzen.

Zunächst begann alles nach Plan: Federer dominerte nicht zuletzt dank seines Services und holte den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz packte Agassi aber die besten Schläge seiner Karriere aus, breakte die Nummer 1 der Welt gleich zwei Mal - 6:2 für den 35-jährigen Amerikaner.

Damit hatte Agassi die Oberhand. Beim Stand von 3:2 für Agassi gelang dem Amerikaner abermals ein Break zum 4:2 und zu diesem Zeitpunkt sah es ganz danach aus, als könnte Agassi das Märchen wahr machen und den unantastbaren Schweizer besiegen. Aber Federer breakte zum 3:4 zurück und zwang Agassi in einen Tie-Break. Dieser ging glatt mit 7:1 an Federer.

Damit war der Widerstand Agassis gebrochen. Im vierten Satz zog Federer rasch auf 5:0 davon, ehe Agassi mit viel Kampf noch das Ehrengame gelang. Danach servierte Federer aber locker zum 6:1 aus.

Am Ende hatte Federer mit 6:3, 2:6, 7:6 (7/1) und 6:1 das bessere Ende für sich und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Preisgeld
Während der Weltranglisten-Erste Federer ein Preisgeld von 1,1 Millionen Dollar (rund 890 000 Euro) einstrich, bekam der auf Platz fünf des Champions Race vorgerückte Amerikaner 825.000 Dollar. Agassis Scheck war um 50 Prozent aufgestockt worden, weil er die amerikanische Turnierserie vor den US-Open als Zweiter beendet hatte.

Bei den Damen hatte Kim Clijsters im fünften Anlauf ihren ersten Grand-Slam-Titel geholt. Die Belgierin bezwang im Endspiel die Französin Mary Pierce klar mit 6:3,6:1.

Sportticker
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Spielplan
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.