Mi, 20. Juni 2018

1. Test in Bormio

27.12.2012 14:51

Theaux dominiert Abfahrtstraining, Kröll Siebenter

Adrien Theaux hat am Donnerstag das erste Training für die Weltcup-Abfahrt in Bormio dominiert. Der Franzose markierte auf der berühmt-berüchtigten "Stelvio"-Piste in 2:00,72 Minuten Bestzeit. Einzig der Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0,23 Sek.), der in Bormio vor vier Jahren gewonnen hatte, war in der Lage, mit Theaux mitzuhalten. Bester Österreicher war der Steirer Klaus Kröll (+ 1,59) unmittelbar vor seinem Salzburger Teamkollegen Georg Streitberger auf Rang sieben.

"Bormio ist wie immer eine Herausforderung", betonte Kröll nach dem ersten Abtasten. "Leider hat sich die Pistenpräparierung nicht vom Guten gezeigt. Oben war es noch ein bisschen weich, in der Mitte wechselte es dann auf hart und wurde sehr unruhig, aber mit dem muss man zurechtkommen. Ich habe deshalb einmal geschaut, dass ich runter finde."

Lädierter Fuß bremst Kröll
Der Abfahrtsweltcup-Titelverteidiger sagte zudem, dass er auch wegen seines bei einem Motorrad-Unfall im vergangenen April erlittenen Fußwurzelknochenbruchs im rechten Bein beim ersten Abtasten noch nicht volles Risiko gegangen war. "Bis zur Mitte war es ganz okay, da habe ich mich auch gut gefühlt, doch dann habe ich ein bisschen den Faden und Rhythmus verloren. Und im unteren Teil habe ich dann ein bisschen Tempo rausgenommen, weil ich mir nicht ganz sicher war, wie es mit dem Fuß ausschaut. Es ist doch sehr unruhig und auch sehr hart, von dem her war ich schon ein bisschen vorsichtig."

So gesehen seien die 1,59 Sekunden Rückstand auf Theaux nicht dramatisch, zumal der drittplatzierte Südtiroler Dominik Paris (+ 0,98) auch schon eine knappe Sekunde Rückstand aufwies. "So kurz nach dem Training kann ich jetzt sagen, es passt gut und ich werde schon wieder angreifen können im Rennen", meinte Kröll. Der 32-jährige Routinier hätte auch kein Problem, würde das Abschlusstraining am Freitag wetterbedingt ausfallen. "Mir würde ein Training reichen, denn ich bin ja schon oft hier gefahren."

Svindal: "Wirklich schwierige Piste"
Gesamtweltcup-Spitzenreiter Aksel Lund Svindal (+ 1,40) kam unmittelbar vor Kröll auf Platz sechs. Der Norweger betonte, dass man "sich seine Energie hier gut einteilen muss, denn das ist eine wirklich schwierige Piste. Wenn man im Ziel ankommt, ist man richtig müde", betonte Svindal, der am Samstag in Abwesenheit von Titelverteidiger und Technik-Spezialist Marcel Hirscher seine Führung in der Gesamtwertung ausbauen will.

Das Trainingsergebnis:

RangLäuferNationZeit
1THEAUX AdrienFRA2:00.72
2INNERHOFER ChristofITA2:00.95
3PARIS DominikITA2:01.70
4CLAREY JohanFRA2:01.81
5SPORN AndrejSLO2:02.07
6SVINDAL Aksel LundNOR2:02.12
7KRÖLL KlausAUT2:02.31
8STREITBERGER GeorgAUT2:02.37
9KEPPLER StephanGER2:02.44
10FAYED GuillermoFRA2:02.45
11DEFAGO DidierSUI2:02.59
12FILL PeterITA2:02.66
13PUCHNER JoachimAUT2:02.67
14ROGER BriceFRA2:02.68
15KÜNG PatrickSUI2:02.72
16REICHELT HannesAUT2:02.77
17POISSON DavidFRA2:02.93
18GANONG TravisUSA2:03.01
19PERKO RokSLO2:03.05
20GUAY ErikCAN2:03.20
21NYMAN StevenUSA2:03.36
22MAYER MatthiasAUT2:03.45
23HEEL WernerITA2:03.64
24BERTRAND YannickFRA2:03.68
25JERMAN AndrejSLO2:03.89
26GISIN MarcSUI2:03.91
26JANSRUD KjetilNOR2:03.91
28SCHEIBER FlorianAUT2:03.92
28THOMSEN BenjaminCAN2:03.92

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.