Mit Rücktritt gedroht

Wirbel um Morata: Jetzt mischt sich Ehefrau ein

Fußball EM
09.07.2024 15:35

Unruhe bei den Spaniern vor dem EM-Halbfinal-Hit gegen Frankreich: Nachdem Stürmer-Star Alvaro Morata den eigenen Fans mit dem Rücktritt gedroht hatte, mischt sich nun auch seine Ehefrau Alice Campello ein.

Der Kapitän der „Furia Roja“, Alvaro Morata, hatte vor dem EM-Hit gegen die spanischen Fans gewettert und sogar mit dem Rücktritt aus der Nationalmannschaft gedroht. Hintergrund sind die immer wiederkehrenden Anfeindungen gegen ihn. Pfiffe der spanischen Fans musste der Torjäger von Atletico Madrid bereits bei der EM 2020 über sich ergehen lassen.

Wollt ihr noch mehr Hass erzeugen?
Nun mischt sich auch noch Moratas Ehefrau Alice Campello ein. Sie wirft dem spanischen Medium „El Confidencial“ vor, Hass gegen ihren Mann zu schüren. „Es verblüfft mich, dass ihr euch damit beschäftigt, einen Spieler eurer Nationalelf zu versenken, anstatt ihn zu unterstützen. Was denkt ihr, wie eine Person das Maximum für ihr Land geben soll, wenn nicht an sie geglaubt wird? Was wollt ihr erreichen? Noch mehr Hass erzeugen? Glückwunsch!“

Journalist übt scharfe Kritik
Journalist Ulises Sánchez-Flor von „El Confidencial“ hatte zuvor harte Kritik an Morata geübt. „Alvaro Morata hat genug getan, um als Heulsuse wahrgenommen zu werden. Er beschwert sich schon während der gesamten EM darüber, dass er in Spanien nicht respektiert und im Ausland mehr geschätzt wird. Er bringt auf dem Rasen keine Leistungen und macht mit seinen Äußerungen alles kaputt“, schrieb er. Morata sei „ein Kapitän, der Spanien beschämt“.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele