So, 18. November 2018

Erster Hinweis

12.12.2012 11:52

Verbrannte Tote bei A2: Polizei erhielt anonymen Brief

Länger als sieben Jahre hat es gedauert, bis jene Frau identifiziert wurde, die im Jänner 2005 nahe der A2 in der Steiermark ermordet aufgefunden worden war. Nun sucht die Polizei einen Zeugen, der dem Leiter der steirischen Mordgruppe einen Brief mit wichtigen Hinweisen zukommen ließ, nachdem die Identität der Toten bekannt gegeben worden war. Der anonyme, an Anton Kiesl gerichtete Brief enthält Informationen zum Opfer und sogar zu einem möglichen Tatverdächtigen.

Der Brief wurde am 7. September, unmittelbar nach der Veröffentlichung der Identität der ermordeten Ukrainerin Olha T. (siehe Infobox), bei der Torwache des Landespolizeikommandos abgegeben, wie Kiesl am Mittwoch bestätigte. Das handschriftlich verfasste Schreiben soll Details über das Opfer enthalten. Auch der Name eines Tatverdächtigen ist angeführt: Wie eine Überprüfung durch die italienischen Kollegen ergab, handelt es sich um einen Mann mit kriminellem Hintergrund.

In die bisherige Tat-Hypothese passe der Tipp zwar nicht, "wir müssen aber allen Hinweisen nachgehen, und der Fall kann ja auch eine überraschende Wendung nehmen", sagte Kiesl. Die vermummte Person, die den Brief überbrachte, war mit einem Taxi gekommen. Die Ermittler ersuchen sie nun, sich zu melden.

Illegal nach Italien eingereist
Olha T. war mit ihrem Mann illegal nach Italien eingereist und dort im Juni 2004 erkennungsdienstlich behandelt worden (Bild). Sonst war sie laut Polizei unauffällig gewesen, arbeitete als Fabrikarbeiterin und Aufräumerin. Wochen später meldete sie der Gatte als abgängig, doch im Herbst kehrte die damals 22-Jährige zurück.

Die junge Frau soll die für die Scheidung erforderlichen Dokumente in ihrer Heimat besorgt haben, die Scheidung erfolgte noch 2004. Im August 2005 erstatteten Olhas Angehörige bei den ukrainischen Behörden Vermisstenanzeige - zu diesem Zeitpunkt war die Frau bereits seit Monaten tot. Ihr Ex-Mann ist inzwischen mit einer anderen jungen Ukrainerin verheiratet.

Verbrannte Leiche nahe Südautobahn gefunden
Die verbrannte Leiche von Olha T. wurde am 9. Jänner 2005 an der Südautobahn in Pirka südlich von Graz gefunden. Die Identifizierung der Ukrainerin gelang erst sieben Jahre später anhand eines Fingerabdrucks. Die junge Frau war durch mehrere wuchtige Schläge mit einem stumpfen Gegenstand auf den Kopf getötet worden. Danach hatte der Täter sie mit Benzin oder Diesel übergossen und angezündet. Laut Kriminalisten war der Fundort der Toten nicht der Tatort.

Zusammenhänge mit weiteren Mordfällen der vergangenen Jahre, bei denen die verbrannten Opfer entlang der Autobahn im italienischen Kanaltal und in einem Fall bei Völkermarkt in Kärnten gefunden worden waren, sind laut Kiesl auszuschließen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nordiren gleichen aus
LIVE: Gelb für McAuley und Alaba!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich
Unfassbare Wende
Hat Sporting-Boss brutale Attacke selbst geplant?
Fußball International
Mane in Afrika-Quali
Ex-Salzburger bricht nach Sieg in Tränen aus!
Fußball International
Koeman-Kraktakt
Gruppensieg? „Oranje“ reicht in Deutschland Remis
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.