Erneut gegen Holland

Franco Foda: ÖFB-Elf „jetzt ein anderes Team“

Fußball EM
24.06.2024 07:21

Erst vor drei Jahren verlor Österreich bei der EURO gegen Holland 0:2, viele Spieler sind morgen bei der angepeilten Revanche dabei. Franco Foda vergleicht und sagt, die ÖFB-Elf sei „jetzt ein anderes Team“.

„Eigentlich müsste ich es mit 2021 gut vergleichen können, aber …“ Dennoch tut sich Franco Foda schwer. „Halb volle Stadien, die EURO in vielen Ländern, Corona, Holland hatte ein Heimspiel“, spricht Österreichs Ex-Teamchef die schwierigen Umstände an. Dabei war seine Truppe mit einem 3:1 gegen Nordmazedonien ins Turnier gestartet, ging’s mit breiter Brust nach Amsterdam. Wo Rot-Weiß-Rot gegen Oranje mit 0:2 verlor, letztlich chancenlos war.

(Bild: GEPA)

Der VAR meldete sich bei einem frühen Alaba-Foul an Dumfries – 0:1 (11.) von Depay per Elfmeter. Dumfries erledigte aus einem Konter den Rest. Aber nicht nur der Inter-Legionär, jetzt Klub-Kollege von Arnautovic, ist morgen, 1104 Tage später, wieder dabei, sondern zehn Stars der Oranje-Truppe (siehe fett markiert unten in der Aufstellung). Auch aus Österreichs aktuellem EURO-Kader waren 2021 immerhin sechs Kicker im Einsatz.

Bei der EURO 2021

Niederlande – Österreich 2:0 (1:0)
Amsterdam Arena, Grinfeld, 15.243

Niederlande (3-5-2): Stekelenburg; de Vrij, de Ligt, Blind (64. Ake); Dumfries, de Roon (74. Gravenberch), Wijnaldum, Frenkie de Jong, van Aanholt (65. Wijndal); Depay (82. Luuk de Jong), Weghorst (64. Malen)
Österreich (3-5-2): Bachmann; Hinteregger, Alaba, Dragovic (84. Lienhart); Lainer, Laimer (62. Grillitsch), Sabitzer, X. Schlager (84. Onisiwo), Ulmer; Gregoritsch (62. Kalajdzic), Baumgartner (70. Lazaro)

Torerfolge: 1:0 (11.) Depay (Elfmeter), 2:0 (67.) Dumfries.

Morgen will man Revanche! Was Foda für realistisch hält, jetzt von einem ganz anderen österreichischen Team spricht: „Laimer, Posch, Danso, Lienhart, Gregoritsch – sie haben sich alle extrem weiterentwickelt. Auch der Sabi hat riesige Erfahrungen gesammelt. Marko war damals noch in China, spielt jetzt auch wieder auf einem ganz anderen Level – da ist eine andere Qualität da. Und Ralf Rangnick hat auch seinen Teil beigetragen.“ Für Foda war das 3:1 gegen Polen die Bestätigung dafür: „Es war beeindruckend, wie wir uns nach dem 1:1 gefangen haben.“

Foda, jetzt Teamchef des Kosovo, hat natürlich alle Österreich- und Holland-Spiele bei der EURO verfolgt, meint: „Bei Holland ist individuell viel Qualität da, vor allem auf den Flügeln sind sie gefährlich, da müssen wir eine 1:1-Situation überstehen. Aber es fehlt die Stabilität, sie sind noch nicht bei 100 Prozent.“

Fodas Tipp lautet 1:1
Daher tippt Foda, der morgen im Olympiastadion dabei ist, auf ein 1:1, das fixe Achtelfinal-Ticket. Das man ja auch 2021 löste, dann an Italien knapp scheiterte. Und jetzt? „Viel hängt vom Gegner ab, vieles scheint möglich.“ Zumal auch er von der EURO schwärmt: „Volle Stadien, alle Teams sind offensiv orientiert, die EM ist ausgeglichen. Die Stimmung ist unfassbar, davon lebt der Fußball. Das gibt Energie, die müssen wir nutzen.“ Was 2021 kaum möglich war ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele