Überraschung für Stars

Unterhaus-Künstler verzauberte Alaba und Wimmer

Salzburg
21.06.2024 13:00

Long Covid zwang den Salzburger Unterhaus-Kicker Christopher Bachleitner zu einer langen Pause. Die nutzte der künstlerisch begabte Kuchl-Spieler zu einer Neuorientierung. Und beglückt seither Fußball-Stars mit seinen Kreationen.

Nicolas Seiwald, Benni Pichler, Liverpools Stefan Bajcetic und Xavi Simons - sie alle hat der 24-jährige Stadt-Salzburger schon mit seinen Kunstwerken überrascht. Kurz vor EURO-Start kamen noch zwei Akteure dazu. Die Rutsche legten seinen Kicker-Kontakte über seinen Klub Kuchl Richtung ÖFB-Team. „Patrick Wimmer war mein erster offizieller Auftrag. Seine Frau hat mich gebeten, ihm etwas zum Geburtstag anzufertigen“, verrät Bachleitner.

Für Nationalspieler Patrick Wimmer gab‘s dieses paar Schuhe. (Bild: zVg)
Für Nationalspieler Patrick Wimmer gab‘s dieses paar Schuhe.

Gesagt, getan. Zum Geburtstag kreuzte er kurzerhand bei „Wimmsi“ daheim auf, überreichte ihm Gemälde und personalisierte Schuhe. „Er war völlig überrascht. Wir sind dann ein paar Stunden zusammengesessen“, schildert der Unterhaus-Kicker.

Bachleitner (rechts) mit Geburtstagskind Patrick Wimmer (Bild: zVg)
Bachleitner (rechts) mit Geburtstagskind Patrick Wimmer

Weiter ging‘s zum abschließenden Testspiel vor der Europameisterschaft. Wenige Tage später besuchte Bachleitner dann das ÖFB-Team im Hotel in Wien, wo er David Alaba seinen Erstling übergab. „Es war mein erstes Bild überhaupt. Der ikonische Jubel mit dem Klappstuhl, der war eigentlich gar nicht zur Übergabe gedacht“, sagt der Künstler. Österreichs erfolgreichster Klubfußballer aller Zeiten staunte nicht schlecht: „Ich liebe es!“ 

Gewinnspiel auf sozialen Medien
Die Chance nutzte Bachleitner in Zusammenarbeit mit Freunden, Wiener Influencern, gleich zu einer Giveaway-Aktion auf seinem Instagram-Account (_bachi.21). Wer liked, followed oder kommentiert, hat die Chance auf von Alaba signierte ÖFB-Trikots, Klappstühle und Poster des Gemäldes. „Weitere Aufträge habe ich auch schon in der Tasche. Dazu kann ich aber noch nichts offiziell sagen“, erklärt Bachleitner.

Grundsätzlich gilt: Die Arbeitszeit pro Unikat beträgt gleich mal einen Monat. Dazu kommen teure Eigendesigns. Das betrifft etwa Bilderrahmen mit LED-Leuchten, bestimmte Kunstharze. „Die Schuhe zum Beispiel mache ich eigentlich nur für Freunde. Otto Normalverbraucher kann und will sich so etwas einfach nicht leisten.“

Bachleitner wurde Meister mit Kuchl, erzielte trotz Verletzung das 100. Saisontor des Salzburger Liga-Klubs. (Bild: Andreas Tröster)
Bachleitner wurde Meister mit Kuchl, erzielte trotz Verletzung das 100. Saisontor des Salzburger Liga-Klubs.

Stressige Zeiten und Jubiläumstor
Dabei wird Bachleitner auch so nicht langweilig. Erst im Frühjahr feierte der Langzeitausfall sein Comeback für Salzburger Liga-Klub Kuchl. Mit dem feierte er gleich den Meistertitel samt Punkterekord. Obwohl er sich kurz vor Saisonende ein Band im Knöchel ein- und das Syndesmoseband riss, lief er zum Kehraus in Siezenheim auf, erzielte beim 4:0, das den Titel fixierte, das 100. Saisontor seines Vereins. „Geiler geht‘s eigentlich nicht!“

Zitat Icon

Die ersten Sekunden, wenn das Bild umgedreht wird. Das ist die größte Bestätigung für mich.

Christopher Bachleitner über die Reaktionen auf seine Werke.

Pause gibt‘s heuer im Sommer keine. Privat steht ein zeitaufwändiger Umzug an. Zudem reiste Bachleitner mit der Familie von Teamspieler Matthias Seidl zum EURO-Auftakt nach Düsseldorf gegen Frankreich an. „Da bist du gleich mal einen halben, dreiviertel Tag im Zug“, grinst er.

Für Bachleitner das schönste an seiner bislang großteils unbezahlten Arbeit: „Die ersten Sekunden, wenn das Bild umgedreht wird. Die meisten können es gar nicht glauben. Das ist die größte Bestätigung für mich.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele