„Krone“-Kommentar

Unkluge Grüne

Kolumnen
20.06.2024 06:00

Mitten in das Getümmel zwischen Kanzlerpartei und Grünen werden heute von Salzburg aus die kleinen Signalhörner nach Wien tuten, dass bald mit gröberen politischen Verschiebungen in Österreich zu rechnen sein sollte: Landeshauptmann Wilfried Haslauer von der ÖVP und seine Koalitionspartnerin Marlene Svazek von den Freiheitlichen bitten nämlich überraschend zu einer Vorführung der schwarz-blauen Harmonie. Nach mehr als einem Jahr weitgehend biederer Verwaltungsroutine wollen die Schwarzen und Blauen öffentlich beweisen, wie gut sich die beiden Parteien doch vertragen.

Dass Salzburgs Volkspartei und Freiheitliche ihre Musterbeziehung noch dazu in dem schicken Restaurant von NEOS-Star Sepp Schellhorn zeigen, darf durchaus als weiteres Zeichen für eine mögliche Konstellation der nahen Zukunft gewertet werden.

Da können Werner Kogler, Leonore Gewessler und Sigrid Maurer nun zusehen, wohin sie mit ihrem vermeintlichen Natur-Triumph in Brüssel die Grünen geführt haben: ins realpolitische Aus. Nachdem sie Kanzler Karl Nehammer in den Rücken gefallen sind und es sich schon zuvor durch die eher heimtückische Torpedierung des Lobautunnels mit Wiens sozialdemokratischen Bürgermeister Michael Ludwig verscherzt hatten, wird sich niemand mehr finden, der mit dieser Truppe noch regieren will.

Dann also: Adieu! Im Verständnis der von den Grünen gepredigten politischen Nachhaltigkeit war das alles weder klug noch verantwortungsvoll.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele