Sa, 18. August 2018

"Geld her!"

24.10.2012 11:29

Räuber mit Machete überfallen Wettcafé in der Steiermark

Ein Räuber-Duo hat in der Nacht auf Mittwoch mit einer etwa 50 Zentimeter langen Machete ein Wettlokal im obersteirischen Judenburg überfallen. Sie erbeuteten die Brieftasche der 30-jährigen Kellnerin und konnten fliehen. Die Angestellte erlitt einen Schock. Ein Gast blieb unverletzt.

Kurz vor 1 Uhr hatte ein junger Mann an der versperrten Eingangstüre des Wettcafés in Judenburg geläutet. Die Kellnerin sperrte auf und unterhielt sich mit dem etwa 16 bis 18 Jahre alten Burschen. Plötzlich stürmte dessen maskierter, mit einer Machete bewaffneter Komplize in das Lokal. Während sich der "Lockvogel" davonmachte, befahl der Täter der 30-Jährigen: "Geld her!"

Die Kellnerin händigte dem Räuber ihre Arbeitsbrieftasche aus. Erst da bemerkte der Täter den 61-jährigen Gast im Gang zum Automatenspielraum. Sogleich bedrohte der Maskierte auch ihn mit der Machete und forderte Geld. Als ihm der Mann nur seine leere Geldbörse zeigte, ließ der Täter von ihm ab und ergriff die Flucht. Die Angestellte rief sofort die Polizei, doch die Alarmfahndung blieb erfolglos.

40 bis 50 Zentimeter lange Klinge
Eine Überwachungskamera hat den Überfall aufgezeichnet. Auf dem Video sei die 40 bis 50 Zentimeter lange Klinge einer Machete erkennbar, so Wolfgang Ofner vom Landeskriminalamt. Der "Lockvogel" an der Tür war der Kellnerin zufolge etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß und schlank, hatte ein solariumgebräuntes Gesicht und kurze, dunkle Haare mit Koteletten. Er trug einen weißen Kapuzenpullover mit schwarzem Brustaufdruck und sprach den Dialekt der Region.

Der bewaffnete Täter war etwas größer als sein Komplize und dürfte ebenfalls aus der Gegend sein. Der Räuber trug einen hellgrünen Kapuzenpullover sowie Handschuhe, eine große Sonnenbrille und ein rotes Tuch mit weißem Muster.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/60333.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.